Gold geht nach Kuba

In Peking: Müller wirft den Diskus zu WM-Bronze

+
Deutschlands Nummer eins im Diskuswerfen: Nadine Müller holt in Peking ihre zweite WM-Medaille.

Peking - Auf Nadine Müller ist bei Weltmeisterschaften Verlass. Vier Jahre nach ihrer Silbermedaille gewinnt die Diskuswerferin in Peking Bronze. Die anderen deutschen Starterinnen gehen leer aus.

Vier Jahre nach Silber in Daegu hat Diskuswerferin Nadine Müller aus Leipzig bei der Leichtathletik-WM in Peking Bronze gewonnen. Die 29-Jährige musste sich nach einem Wurf auf 65,53 m nur der neuen Weltmeisterin Denia Caballero aus Kuba (69,28) und Olympiasiegerin Sandra Perkovic aus Kroatien (67,39) geschlagen geben. Müller holte die vierte Medaille für das deutsche Team in Peking.

Die deutsche Meisterin Julia Fischer (Berlin) kam nicht über 63,88 m und Platz fünf hinaus. Rückenprobleme machten der Freundin von Diskus-Star Robert Harting offenbar Probleme. Die EM-Dritte Shanice Craft (63,10/Mannheim) wurde Siebte.

sid

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt
„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt
Ticker zum Nachlesen: DHB-Team siegt souverän gegen Chile
Ticker zum Nachlesen: DHB-Team siegt souverän gegen Chile
Handball im Ticker: DHB-Team feiert harterkämpften Sieg gegen Ungarn
Handball im Ticker: DHB-Team feiert harterkämpften Sieg gegen Ungarn
Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager
Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager
Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus
Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus