Immer noch in der Reha

Bitter für den VfB: Saison-Aus für Didavi

+
Daniel Didavi (l.) kann seinem VfB im Abstiegskampf nicht mehr helfen.

Stuttgart - Der abstiegsbedrohte VfB Stuttgart wird auch im Saisonendspurt ohne Mittelfeldspieler Daniel Didavi auskommen müssen. Der Aufbauprozess des lange verletzten 25-Jährigen schreitet langsamer voran als erhofft.

„Wir rechnen nicht damit, dass er in dieser Saison noch einmal zurückkommen wird. Er trainiert weiter in der Reha-Welt“, sagte VfB-Sportvorstand Robin Dutt den Stuttgarter Nachrichten. Didavi war nach einem Knorpelschaden im linken Knie fast zwei Jahre ausgefallen und hat nun immer wieder mit den Folgen dieser langen Zwangspause zu kämpfen. Diverse Muskelverletzungen verurteilten den technisch begabten Offensivmann schon in der Hinrunde überwiegend zum Zuschauen. Seit Januar machen Didavi eine Überlastungsreaktion und eine Reizung im linken Knie zu schaffen.

„Es ist nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben“, sagte Dutt. Ein Karriereende von Didavi steht allerdings nicht zu Diskussion. „Daran verschwenden wir noch überhaupt keinen Gedanken“, betonte dessen Berater Karlheinz Förster. Bis zum Sommer 2016 steht der frühere U21-Nationalspieler Didavi noch beim VfB unter Vertrag. Insgesamt hat Didavi bislang 47 Bundesliga-Partien bestritten und zwölf Tore erzielt. Seit Ende September 2014 kam er nur noch einmal zum Einsatz.

sid

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

„Haben zweiten Feind“: Hoeneß poltert prompt wieder los
„Haben zweiten Feind“: Hoeneß poltert prompt wieder los
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
Mit diesen Spielern könnte sich der FC Bayern im Winter verstärken
Mit diesen Spielern könnte sich der FC Bayern im Winter verstärken
Rummenigge macht klar: Lahm wird Sportchef beim FC Bayern
Rummenigge macht klar: Lahm wird Sportchef beim FC Bayern