Bundesliga

Schalke-Rekord verhindert: Köln feiert Auswärtssieg

+
Kölns Yannick Gerhardt (r) schießt das Tor zum 0:2 gegen Schalke. Foto: Guido Kirchner

Gelsenkirchen - Gegen Schalke 04 feiert der 1. FC Köln in der Bundesliga einen überraschend klaren Erfolg. Die Königsblauen verpassten einen Vereinsrekord.

Der 1. FC Köln hat in seiner Jubiläumspartie die Serie des FC Schalke 04 beendet. Bei ihrem 1500. Auftritt in der Bundesliga gewannen die Rheinländer dank der Auswärtstore von Neuzugang Anthony Modeste (45. Minute), Yannick Gerhardt (79.) und Simon Zoller (84.) mit 3:0 (1:0).

Die königsblauen Fußballer verpassten mit ihrer Niederlage vor 61 723 Zuschauern den Vereinsrekord von sieben Pflichtspielerfolgen nacheinander. "Es ist hart, dass wir 3:0 verloren haben", sagte Schalkes Torwart Ralf Fährmann. "Köln war sehr aggressiv und taktisch gut eingestellt. Die Enttäuschung ist jetzt natürlich groß, aber die Köpfe müssen oben bleiben. Man darf das auch nicht überbewerten", betonte der Schlussmann und verwies auf die jüngsten sechs Siege.

Schalke bleibt damit nach acht Durchgängen mit 16 Zählern hinter den Bayern und Borussia Dortmund Tabellendritter. Die Kölner etablieren sich mit 14 Punkten immer mehr im oberen Drittel. "Wenn man auf Schalke 3:0 gewinnt, gibt es nicht viel zu bekritteln", sagte Kölns österreichischer Trainer Peter Stöger im TV-Sender Sky. "Wir haben das sehr, sehr gut gemacht. Am Ende haben wir vielleicht ein bisschen zu hoch gewonnen, aber nicht unverdient", sagte Sportdirektor Jörg Schmadtke. "Die Schalker haben keinerlei Lösung gegen uns gefunden."

Im 79. Erstliga-Westderby zwischen Königsblau und Rot-Weiß rotierte S04-Coach André Breitenreiter kräftig. Drei Tage nach dem 4:0 in der Europa League gegen Tripolis fanden sich vier Neue in seiner Startformation. Gästetrainer Stöger hielt sich mehr zurück: Nur Pawel Olkowski rückte im Vergleich zum 1:1 gegen Ingolstadt wieder als Rechtsverteidiger in das Team.

Die Kölner kamen in der 7. Minute zur ersten Gefahrensituation: Einen Konter über Yuya Osako und Jonas Hector schloss Gerhardt mit einem Schuss ab, der das Schalke-Gehäuse knapp verfehlte. Leroy Sané, zuletzt dreimal nacheinander für Schalke erfolgreich, versuchte es auf der Gegenseite aus der zweiten Reihe; Timo Horn klärte erst im Nachfassen (17.).

Modeste deutete dann binnen 60 Sekunden zweimal an, warum der Franzose im Kölner Trikot stets ein Unruheherd ist: Schalke-Keeper Ralf Fährmann musste sich gegen den frei stehenden Angreifer ganz breitmachen, um einen Treffer zu verhindern (26.). Die Kölner wollten ihre Chancen nach vorn suchen - das machte Modeste mit seinem Schuss in der 27. Minute erneut klar.

Die Schalker, die gegen Tripolis durch Franco Di Santos Hattrick nach 45 Minuten 3:0 führten, taten sich gegen Köln ungleich schwerer. Bei Klaas-Jan Huntelaars Kopfball an das Außennetz (29.) hatten die S04-Anhänger allerdings schon den Torschrei auf den Lippen. Sanés Direktabnahme in der 40. Minute fand in Horn ihren Meister - und dann schockte Neuzugang Modeste beim Beinschuss gegen Ralf Fährmann die Gastgeber-Elf mit seinem sechsten Saisontreffer.

Nach der Pause versuchten sich die Gastgeber an einer Art Einbahnstraßenfußball Richtung Kölner Tor. Die Offensivaktionen hatten indes viel zu wenig Durchschlagskraft. Mit der Einwechslung von Eric Maxim Choupo-Moting für Leon Goretzka (66.) erhöhte Breitenreiter das Risiko. Doch es war Johannes Geis, der Horn mit einem Freistoß (73.) aus zentraler Position und rund 23 Metern zu einer Rettungs-Tat zwang. Gerhardt machte mit seinem ersten Saisontreffer dann alles klar.

Spieldaten:

Ballbesitz in %: 66,5 - 33,5

Torschüsse: 17 - 12

gew. Zweikämpfe in %: 47,9 - 52,1

Fouls: 15 - 12

Ecken: 3 - 2

Quelle: optasports.com

Kommentare

Meistgelesen

Sieben Verträge enden: FC Bayern stellt Weichen
Sieben Verträge enden: FC Bayern stellt Weichen
1860-Investor lässt Eichin rauswerfen - und attackiert Hoeneß
1860-Investor lässt Eichin rauswerfen - und attackiert Hoeneß
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Rummenigge macht klar: Lahm wird Sportchef beim FC Bayern
Rummenigge macht klar: Lahm wird Sportchef beim FC Bayern