Ausstiegsklausel bei Real Madrid

Irrsinn! Ronaldo kostet eine Milliarde Euro

+
Cristiano Ronaldo wird seinen Vertrag bei Real Madrid wohl erfüllen. Eine derartige Ablösesumme dürfte wohl kein Verein der Welt aufbringen.

Madrid - Was für eine Ausstiegsklausel! Superstar Cristiano Ronaldo hat den grotesken Ablöse-Wahnsinn im Fußball-Geschäft auf eine absurde Spitze getrieben.

Der Weltfußballer in Diensten von Real Madrid kann den spanischen Rekordmeister für eine Milliarde Euro verlassen. Ronaldo-Berater Jorge Mendes bestätigte der Sportzeit AS, dass der bis 2018 laufende Vertrag des 29 Jahre alten Portugiesen eine Ausstiegsklausel in dieser Höhe enthält.

Damit ist „CR7“, der pro Jahr 18 Millionen Euro bei Real verdient, wesentlich teurer als die Superstars Lionel Messi und Neymar. Messi darf den FC Barcelona bei einem Angebot in Höhe von 250 Millionen Euro verlassen, sein Teamkollege Neymar kostet „nur“ 190 Millionen Euro. Zum Vergleich: WM-Finaltorschütze Mario Götze wechselte für 37 Millionen Euro von Borussia Dortmund zu Bayern München.

SID

Kommentare

Meistgelesen

„Haben zweiten Feind“: Hoeneß poltert prompt wieder los
„Haben zweiten Feind“: Hoeneß poltert prompt wieder los
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
Rummenigge macht klar: Lahm wird Sportchef beim FC Bayern
Rummenigge macht klar: Lahm wird Sportchef beim FC Bayern