Rauball: Unterschrift möglicher Bestechungsversuch

+
Reinhard Rauball hat nicht die Absicht, die Nachfolge von Wolfgang Niersbach anzutreten. Foto: Boris Roessler

Frankfurt/Main (dpa) - Der DFB geht angesichts der Unterschrift von Franz Beckenbauer unter einem Vertrag mit dem früheren FIFA-Vizepräsidenten Jack Warner von einem möglichen Bestechungsversuch aus.

"Das muss man so werten, dass zumindest über diese Fragen nachgedacht worden ist", sagte Reinhard Rauball, der gemeinsam mit Rainer Koch den Deutschen Fußball-Bund interimsmäßig führt, beim TV-Sender Sky. "Wenn etwas schriftlich konzipiert ist, egal ob es dann formwirksam geworden ist oder nicht, dann ist das etwas, was diese Vermutung zulässt."

Kommentare

Meistgelesen

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt
„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt
Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager
Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß
Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus
Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus