Jagd nach der Goldmedaille

Fußball bei Olympia 2016: Das müssen Sie wissen

+
Bei Olympia 2016 kann Deutschland Gold im Fußball holen. Durch den Halbfinaleinzug der deutschen U-21-Junioren in Tschechien (Foto), qualifizierte sich erstmals seit 1988 wieder eine deutsche Fußball-Auswahl für Olympia

Rio de Janeiro - Fußball bei Olympia 2016 in Rio: Deutschland tritt beim Olympischen Fußballturnier im August an. Alle Infos zu Teilnehmern, Gruppen und Zeitplan.

Rio, wir kommen wieder! Bei Olympia 2016 kann Deutschland Gold im Fußball holen. Nach der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 ist Brasilien auch der Austragungsort für die Olympischen Sommer-Spiele 2016. Bei der EM war für Deutschland leider im Halbfinale Endstation. Aber der nächste mögliche Titel wartet schon. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Fußballturnier bei den Olympischen Spielen in Rio, die am Freitag, 5. August, in einer großen Feier eröffnet werden. Hier können Sie lesen, wer für Deutschland die Fahne tragen wird.

Fußball bei Olympia 2016: Wann findet das Turnier statt?

Vom 4. bis 20. August findet das Olympische Fußball-Turnier 2016 statt. Die Gruppenphase des Männerturniers beginnt einen Tag vor der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele (am 5. August). Insgesamt werden 32 Spiele ausgetragen. Das Finale ist für Samstag, 20. August, angesetzt.

Deutschland hat sich übrigens zuletzt 1988 bei den Olympischen Spielen in Seoul mit einem Männerteam qualifiziert. Damals schied das DFB-Team im Halbfinale gegen Brasilien aus und holte im mSpiel um Platz 3 gegen Italien die Bronzemedaille. Die Seleção verlor ihrerseits das Finale gegen die Sowjetunion.

Der im Frühjahr 2016 gestorbene Trainer der damaligen deutschen Bronze-Gewinner, Hannes Löhr, hielt es in einem Interview mit der DFB-Website durchaus für möglich, dass Deutschland bei Olympia 2016 Gold gewinnt: "Das Potenzial ist da, davon bin ich überzeugt. Wir haben eine sehr gute Mannschaft, mit vielen herausragenden Spielern. Nun kommt es darauf an, im richtigen Moment all das abzurufen. Allerdings gehört immer eine Portion Glück dazu."

Fußball bei Olympia 2016: Welche Spieler dürfen für Deutschland antreten?

Für das Fußball-Turnier bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio gelten im Hinblick auf die Kader andere Regeln als für eine Europa- oder Weltmeisterschaft. DFB-Trainer Horst Hrubesch darf keine EM-Fahrer, keine Transferspieler und maximal zwei Profis pro Club nominieren.

Außerdem dürfen bei dem Olympischen Fußballturnier in Brasilien ausschließlich U-23-Mannschaften an den Start gehen. Allerdings sind pro Nationalteam drei Spieler erlaubt, die älter als 23 Jahre alt sind. Deutschland schickt 2016 seine U21-Mannschaft ins Rennen um den Titel - verstärkt durch drei ältere Profis.

Fußball bei Olympia 2016 in Rio de Janeiro: Welche Teams sind dabei?

Insgesamt 16 Fußball-Nationen kämpfen dann in 32 angesetzten Partien um die olympische Goldmedaille. Somit ist das Teilnehmerfeld kleiner als bei den vergangenen großen Turnieren. Zum Vergleich: Bei der EM spielten noch 24 Mannschaften um den Titel. Bei der WM vor zwei Jahren sogar 32 Teams. Diese Turniere dauern aber immer einen guten Monat. Olympia 2016 dauert nur knapp drei Wochen. 

Europäische Nationalmannschaften konnten sich durch die U-21-Europameisterschaft 2015 in Tschechien für Rio qualifizieren. Durch den Halbfinaleinzug der deutschen U-21-Junioren in Tschechien qualifizierte sich erstmals seit 1988 wieder eine deutsche Fußball-Auswahl für Olympia. Brasilien ist als Gastgeber gesetzt - zudem qualifizierte sich Argentinien über die U-20-Südamerikameisterschaft in Uruguay 2015. Kolumbien setzte sich in den Playoffs gegen die USA durch. Drei Mannschaften aus Afrika haben sich noch über die U-23-Fußball-Afrikameisterschaft 2015 qualifiziert. Dies sind Algerien, Südafrika und Nigeria. Genauso sind zwei Mannschaften aus dem nord- und zentralamerikanischen Verband dabei, die sich über ein Qualifikationsturnier (1. bis 13. Oktober) in den USA qualifizierten, in diesem Fall Honduras und Mexiko. Das Nationalteam Fidschi löste sein Ticket über das Fußballturnier der Pazifikspiele in Papua-Neuguinea. Die Auslosung der Gruppenphase fand am 14. April 2016 statt. 

Überblick über die qualifizierten Nationalmannschaften:

  • Gruppe A: Brasilien (Gastgeber), Südafrika, Irak, Dänemark
  • Gruppe B: Schweden, Kolumbien, Nigeria, Japan
  • Gruppe C: Mexiko, Südkorea, Fidschi, Deutschland
  • Gruppe D: Honduras, Algerien, Portugal, Argentinien

Fußball bei Olympia 2016 in Rio de Janeiro: Wo finde ich den Zeitplan?

Den kompletten Zeitplan mit allen Spielen für das Fußball-Turnier bei Olympia 2016 in Rio finden Sie auf der FIFA-Homepage.

Wann spielt Deutschland im Fußball-Turiner bei Olympia 2016?

Zwei Vorrunden-Spiele von Deutschland im Fußball bei Olympia 2016 fallen bei uns in die besten Sendezeit.

Sie beginnen um 21 Uhr. Für das erste Vorrunden-Spiel müssen Fußball-Fans allerdings lange wach bleiben. Wenn der Titelverteidiger Mexiko gegen Deutschland spielt, ist um 22 Uhr deutscher Zeit Anstoß. Immer noch eine halbwegs humane Uhrzeit.

Das sind alle Spielzeiten von Deutschland im Fußball-Turnier bei Olympia 2016 

Die weiteren Spieltermine für das Fußball-Turnier bei Olympia 2016:

  • Viertelfinale: Samstag, 13. August
  • Halbfinale: Mittwoch, 17. August
  • Finale/Platz drei: Samstag, 20. August

Fußball bei Olympia 2016 in Rio de Janeiro: Spielmodus

Die 16 Jugend-Nationalmannschaften werden in vier Gruppen A-D unterteilt. Die Rangfolge in den jeweiligen Gruppen wird nach folgenden Kriterien in eben jener Reihenfolge ermittelt:

  • Punkteanzahl aus dem Gruppenspielen
  • Tordifferenz
  • Anzahl der erzielten Tore
  • Direkter Vergleich bei punkt- und torgleichen Mannschaften
  • Tordifferenz bei punkt- und torgleichen Mannschaften
  • Anzahl der erzielten Tore bei punkt- und torgleichen Mannschaften
  • Losentscheid durch die FIFA

Fußball bei Olympia 2016: Was sind die Spielorte?

Die Begegnungen des Olympischen Fußballturniers 2016 finden in sieben verschiedenen Stadien statt. Bis auf das Olympiastadion in Rio wurden alle Stadien für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 entweder neu gebaut oder umgebaut.

Die Spielorte für das Olympische Fußballturnier 2016 in Brasilien im Überblick:

Ort

Stadion

Kapazität

Belo Horizonte

Mineirao

58.170

Brasilia

Estadio Nacional

69.349

Manaus

Arena da Amazonia

40.549

Rio

Maracana

74.738

Rio

Olympiastadion

46.931

Salvador da Bahia

Arena Fonte Nova

51.900

Sao Paulo

Arena de Sao Paulo

42.052

Fußball bei Olympia 2016 in Rio de Janeiro: Die deutsche Mannschaft

Nachdem fest stand, dass sich nach mehr als 25 Jahren wieder eine deutsche Fußball-Nationalmannschaft für Olympia qualifizieren konnte, brodelte die Gerüchteküche. Ganz offiziell ist es U-21-Trainer Horst Hrubesch erlaubt, drei ältere Athleten nach Rio mitzunehmen. Ansonsten ist Hrubesch bei der Auswahl seiner Olympia-Teilnehmer einigen Einschränkungen unterworfen.

Keine EM-Fahrer, keine Transferspieler und maximal zwei Profis pro Club: DFB-Trainer Horst Hrubesch steht für die erste Teilnahme einer deutschen Mannschaft an einem olympischen Fußball-Turnier seit 28 Jahren nur das buchstäblich letzte Aufgebot zur Verfügung.

Leroy Sané (Schalke 04), Joshua Kimmich (Bayern München), Julian Weigl (Borussia Dortmund) und Jonathan Tah (Bayer Leverkusen) werden wegen ihrer EM-Teilnahme ebenso fehlen wie Mahmoud Dahoud, der von Borussia Mönchengladbach wegen der Play-offs zur Champions League keine Freigabe erhält.

Doch damit nicht genug. Kevin Volland (Bayer Leverkusen), der mit Deutschlands U21 vor einem Jahr als Kapitän das Olympia-Ticket holte, verzichtet ebenso wie Timo Werner (RB Leipzig) wegen seines Vereinswechsels freiwillig. Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg) muss wegen einer Blinddarm-Operation passen. Ob Ajax Amsterdam Amin Younes ziehen lässt, ist offen.

Angeführt wird der Kader von Deutschland für Olympia vom Leverkusener Julian Brandt, der zuletzt von Bundestrainer Joachim Löw aus dem vorläufigen EM-Kader gestrichen worden war. Wieder vereint sein werden wohl die 27 Jahre alten Zwillinge Sven Bender (Borussia Dortmund) und Lars Bender (Leverkusen). Damit wären auch zwei der drei "Oldie-Tickets" vergeben.

Bis auf drei Ausnahmen gilt, dass alle Spieler nach dem 31. Dezember 1992 geboren sein müssen. Im Tor ist Timon Horn (1. FC Köln) gesetzt, zudem führt kein Weg an Max Meyer (Schalke 04), Jeremy Toljan, Niklas Süle (beide 1899 Hoffenheim) und Angreifer Davie Selke (RB Leipzig) vorbei.

Zuletzt hatte es lange Verhandlungen mit den Bundesligisten gegeben, die in der Saison-Vorbereitung maximal auf je zwei Spieler verzichten wollen. Betroffen ist unter anderem der 1. FC Köln, der neben Horn auch Dominique Heintz und Leonardo Bittencourt im Rennen hat. Von Schalke 04 stehen neben Meyer auch Johannes Geis und Leon Goretzka auf der Liste. Noch offen ist, ob Niklas Stark und Mitchell Weiser nach Rio fahren dürfen, obwohl Hertha BSC zeitgleich in der Qualifikation zur Europa League antreten muss.

Dennoch: Deutschland will und sollte seine bestmögliche Mannschaft nach Brasilien schicken, darüber besteht beim DFB Einigkeit. Denn auch wenn die Qualifikation über die U-21-EM in Tschechien ein voller Erfolg war - im Halbfinale wurde der deutschen U-21 deutlich die Grenzen aufgezeigt. Mit 0:5 ging die Mannschaft gegen sehr starke Portugiesen unter und hatte nicht den Hauch einer Chance.

Fußball bei Olympia 2016 in Rio de Janeiro: Übertragungsrechte

ARD und ZDF haben sich nicht nur die Rechte der Fußball-EM in Frankreich gesichert, sondern auch für Olympia 2016 in Rio. Damit werden die beiden öffentlich-rechtlichen Sender auch die Partien des Olympischen Fußballturniers zeigen. ARD und ZDF haben Medienberichten zufolge für die Olympischen Spiele in Sotschi und Rio wohl rund 110 Millionen Euro auf den Tisch gelegt.

Fußball bei Olympia 2016: Die bisherigen Olympiasieger

Olympia

Austragungsort

Gold

Silber

Bronze

1908

London

Großbritannien

Dänemark

Niederlande

1912

Stockholm

Großbritannien

Dänemark

Niederlande

1920

Antwerpen

Belgien

Spanien

Niederlande

1924

Paris

Uruguay

Schweiz

Schweden

1928

Amsterdam

Uruguay

Argentinien

Italien

1936

Berlin

Italien

Österreich

Norwegen

1948

London

Schweden

Jugoslawien

Dänemark

1952

Helsinki

Ungarn

Jugoslawien

Schweden

1956

Melbourne

Sowjetunion

Jugoslawien

Bulgarien

1960

Rom

Jugoslawien

Dänemark

Ungarn

1964

Tokio

Ungarn

Tschechoslowakei

Deutschland

1968

Mexico City

Ungarn

Bulgarien

Japan

1972

München

Polen

Ungarn

Sowjetunion

/ DDR

1976

Montreal

DDR

Polen

Sowjetunion

1980

Moskau

Tschechoslowakei

DDR

Sowjetunion

1984

Los Angeles

Frankreich

Brasilien

Jugoslawien

1988

Seoul

Sowjetunion

Brasilien

Deutschland

1992

Barcelona

Spanien

Polen

Ghana

1996

Atlanta

Nigeria

Argentinien

Brasilien

2000

Sydney

Kamerun

Spanien

Chile

2004

Athen

Argentinien

Paraguay

Italien

2008

Peking

Argentinien

Nigeria

Brasilien

2012

London

Mexiko

Brasilien

Südkorea

Olympia 2016: Alle Infos zu den Wettkämpfen, Zeitplan, Sendeplan und Themenseite

Hier finden Sie alle Informationen zu den Wettkämpfen in Rio de Janeiro 2016 im Überblick und erfahren in unserem Sendeplan, wann welche Disziplin live im TV und im Stream zu sehen ist. Wir haben für Sie zusammengestellt, welche neuen Disziplinen es bei den Olympischen Spielen gibt und warum die Fußball-Mannschaft statt des DFB-Logos den Bundesadler auf den Trikots trägt. Wie Sie noch an Tickets für Olympia 2016 kommen können, erfahren Sie hier. Damit Sie immer besten informiert sind: Alle Infos und News rund um die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro bekommen Sie auf unserer Themenseite zu Olympia 2016.

kus/tor

Kommentare

Meistgelesen

„Haben zweiten Feind“: Hoeneß poltert prompt wieder los
„Haben zweiten Feind“: Hoeneß poltert prompt wieder los
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
Mit diesen Spielern könnte sich der FC Bayern im Winter verstärken
Mit diesen Spielern könnte sich der FC Bayern im Winter verstärken