Nach Meier-Ausfall: Europa League "total schwer"

+
Bruno Hübner glaubt kaum noch an das Erreichen der Europa League. Foto: Arne Dedert

Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Ausfall von Torjäger Alexander Meier sieht Eintracht Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner nur noch geringe Chancen auf eine Teilnahme an der Europa League.

"Wir müssen aufpassen, dass sich eine ordentliche Saison nicht ins Negative verkehrt", warnte der 54-Jährige in der HR-Fernsehsendung "Heimspiel!". "Die Europa League ist total schwer geworden." Der Verzicht auf den Stürmer, der die Torschützenliste in der Fußball-Bundesliga mit 19 Treffern anführt, sei "in der Endphase doppelt hart".

Meier muss sich in Basel einer Operation an der Patellasehne im rechten Knie unterziehen und kann in dieser Spielzeit nicht mehr für den Tabellenachten auflaufen. "Wir brauchen seine Torgefahr, seine Qualität ist unumstritten", sagte Hübner. "Er ist für uns ein Leistungsträger, auf den wir nach Zambrano und Russ nun verzichten müssen. Er fehlt uns, das ist ein schwerer Schock."

Kommentare

Meistgelesen

Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß
Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus
Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus
Werder bestätigt Autounfall von Profi Max Kruse
Werder bestätigt Autounfall von Profi Max Kruse
Van Gaal will Trainerkarriere beenden
Van Gaal will Trainerkarriere beenden