Mourinho: Nicht zu sehr auf Andere schauen

+
Jose Mourinho möchte mit Manchester United Titel gewinnen. Foto: Nigel Roddis

Manchester (dpa) - Manchester-United Trainer José Mourinho will von einer allzugroßen Rivalität mit Lokalkonkurrent Manchester City nichts wissen.

"Ich bin der Manager des größten englischen Clubs. Ich muss nicht zu sehr auf die anderen schauen", sagte der 53-Jährige bei seiner Vorstellung als neuer Teammanager. City-Coach Pep Guardiola war zu Saisonende vom FC Bayern München auf die Insel gewechselt. Beide Trainer gelten nicht als große Freunde.

Die neue Aufgabe mache Mourinho nicht nervös. "Es ist ein Job den jeder will und nicht hat - aber ich habe ihn." Jetzt sei er aggressiver als früher. "Ich möchte alles gewinnen." Der Startrainer war zuletzt beim FC Chelsea. Nach schwachem Saisonstart trennte sich der Londoner Club von Mourinho. Manchester United hatte die Saison als Tabellenfünfter abgeschlossen. "Jetzt nur Vierter zu werden, ist nicht das Ziel", sagte der Portugiese.

Kommentare

Meistgelesen

Sieben Verträge enden: FC Bayern stellt Weichen
Sieben Verträge enden: FC Bayern stellt Weichen
1860-Investor lässt Eichin rauswerfen - und attackiert Hoeneß
1860-Investor lässt Eichin rauswerfen - und attackiert Hoeneß
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?