Wohl 100 Millionen Euro für Neuzugänge

Medien: Van Gaal auch nächste Saison Trainer von United

+
Louis van Gaal steht bei Manchester United noch bis Juni 2017 unter Vertrag.

Rotterdam - Trotz den Gerüchten um Jose Mourinho soll Louis van Gaal Trainer von Manchester United bleiben. Einen Job beim niederländischen Verband soll er bereits abgesagt haben.

Louis van Gaal will nicht der erste Sportdirektor des niederländischen Fußball-Verbandes KNVB werden. Der Teammanager des englischen Rekordmeisters Manchester United ließ den Verband nach einem Bericht der Tageszeitung AD wissen, dass er kein Interesse an dem neu geschaffenen Posten habe.

Der frühere Bondscoach und Trainer von Bayern München will sich ganz auf Manchester United konzentrieren und mit dem Tabellenfünften der Premier League noch die Champions League erreichen. Zudem ist der 64-Jährige mit den Red Devils weiter im Rennen um den FA Cup. Obwohl schon seit Wochen Jose Mourinho als möglicher Nachfolger gehandelt wird, soll van Gaal nach einem Bericht der Tageszeitung De Telegraaf auch in der nächsten Saison Teammanager in Old Trafford bleiben. Angeblich darf er mehr als 100 Millionen Euro für neue Spieler ausgeben. Van Gaals Vertrag läuft bis 2017.

sid

Kommentare

Meistgelesen

„Haben zweiten Feind“: Hoeneß poltert prompt wieder los
„Haben zweiten Feind“: Hoeneß poltert prompt wieder los
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
Rummenigge macht klar: Lahm wird Sportchef beim FC Bayern
Rummenigge macht klar: Lahm wird Sportchef beim FC Bayern