Kein echter Mann

Balotelli tritt gegen Italiens Ex-Coach nach

+
Italiens Skandalstürmer Mario Balotelli.

Mailand - Italiens Skandalstürmer Mario Balotelli hat gegen den früheren Nationaltrainer Cesare Prandelli ausgeteilt. Dieser hatte Balotelli öffentlich Unreife vorgeworfen.

Der italienische Nationalstürmer Mario Balotelli hat den ehemaligen Auswahltrainer Cesare Prandelli für dessen Verhalten bei der Fußball-WM in Brasilien kritisiert. „Sogar Cesare Prandelli hat schlechte Sachen über mich erzählt. Hätte er sofort nach dem Spiel zu den Zeitungen gehen und über mich reden sollen? Ich habe das nicht erwartet und habe auch nicht darauf reagiert, weil das keinen Sinn hat. Ich glaube, echte Männer kommen direkt zu dir und sagen es dir ins Gesicht, wenn sie dir etwas mitzuteilen haben“, sagte Balotelli in einem Interview dem britischen „Sport Magazine“.

Prandelli hatte Balotelli öffentlich für Italiens Pleite bei der WM in Brasilien mitverantwortlich gemacht und ihm Unreife vorgeworfen: „Mario ist kein Champion“, sagte er. „Ich mag ihn sehr, aber er muss die Realität wahrnehmen und nicht seine eigene Parallel-Welt erschaffen.“

Balotelli, der in diesem Sommer vom AC Mailand zum FC Liverpool wechselte, erklärte in dem Interview: „Ich hatte zwei, vielleicht drei Chancen im gesamten Turnier. Jeder weiß, dass ich gegen England getroffen habe, aber viel mehr konnte ich nicht tun.“ Er sei enttäuscht, dass ihm viele die Schuld am WM-Aus geben würden.

Dass ihn der aktuelle Coach der Squadra Azzurra, Antonio Conte, nicht für die jüngsten EM-Qualifikationsspiele in den Kader berufen hat, könne er aber verstehen: „Ich habe nicht getroffen, andere Spieler wie Graziano Pelle aber schon. Sie verdienen es also, dort zu sein.“

dpa/SID

Kommentare

Meistgelesen

1860-Investor lässt Eichin rauswerfen - und attackiert Hoeneß
1860-Investor lässt Eichin rauswerfen - und attackiert Hoeneß
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
Borussia Dortmund: „Ein Geschenk für die Augen“
Borussia Dortmund: „Ein Geschenk für die Augen“