„30 ist kein Alter“

Beckenbauer: Lahm-Rücktritt viel zu früh 

+
Der Rücktritt von DFB-Kapitän Philipp Lahm hat Fußball-Idol Franz Beckenbauer überrascht

Köln - Der Rücktritt von DFB-Kapitän Philipp Lahm hat Fußball-Idol Franz Beckenbauer überrascht: „Ich halte den Rücktritt für viel zu früh.  30 ist kein Alter. Er hätte sicher noch die nächste EM, wenn nicht gar die nächste WM spielen können.“

Das sagte der 68-Jährige der Bild am Sonntag.

Der Kapitän der deutschen Weltmeistermannschaft von 1974 warnte vor der Lücke, die Lahm hinterlässt: „Es ist zwar jeder zu ersetzen, aber in der Art und Weise, wie Lahm die Mannschaft geführt hat, ist das sehr schwer.“ Lahm habe der Mannschaft viel Stabilität gegeben.

Allerdings gebe es im deutschen Fußball „viele Talente, die in die Rolle hineinwachsen können“. Das brauche jedoch seine Zeit„, schloss der DFB-Ehrenspielführer.

SID

Kommentare

Meistgelesen

„Haben zweiten Feind“: Hoeneß poltert prompt wieder los
„Haben zweiten Feind“: Hoeneß poltert prompt wieder los
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
1860-Investor attackiert Hoeneß und droht mit Klage
1860-Investor attackiert Hoeneß und droht mit Klage
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück