Der Faktencheck zum Spiel

Finale Frankreich gegen Portugal: Quoten und Statistik

+
Ronaldo (li.) will Griezmann im Finale sicher zeigen, wer der wahre Superstar ist.

Paris - Im Finale trifft Gastgeber Frankreich auf Portugal. Hier finden Sie alle Informationen zu den Quoten, den Statistiken und Aufstellungen des Spiels.

Update vom 11. Juli 2016: Portugal heißt der neue Europameister - gerechnet haben damit die wenigsten. Das Team gehört nun zu den wohl ungewöhnlichsten Titelträgern aller Zeiten.

Bitter, bitter. Dass dieses Spiel ohne deutsche Beteiligung stattfindet, hätte nicht unbedingt sein müssen. Deutschland war Frankreich im Halbfinale klar überlegen. Der doppelte Antoine Griezmann zerstörte aber unseren Traum mit seinen Turniertreffern fünf und sechs. Der 25-Jährige avanciert damit zum besten Torschützen - und vor allem zum Topstar des Turniers. 

Auf den kleinen Franzosen wird sich auch Portugals Defensive einstellen müssen. Der Überaschungsfinalist schaltete die Überraschungshalbfinalisten aus Wales aus. Cristiano Ronaldo führt sein Team an. Er will Griezmann sicher zeigen, wer der wahre Superstar ist. Es wird ein Duell auf Augenhöhe, auch weil Portugal sich zuletzt gesteigert hat und ein ganz unbequem zu bespielender Gegner ist. 

Sie wollen Revanche für das verpatzte Finale 2004 im eigenen Land. Damals machten Otto Rehhagels Griechen den Portugiesen einen Strich durch die Rechnung. Nun will die Generation um Ronaldo, Pepe und Ricardo Quaresma ihre Zeit vergolden.

Wann und wo spielt Frankreich gegen Portugal?

Das Finale findet im Stade de France statt, das in der Kleinstadt Saint-Denis liegt, die an den Norden Paris' grenzt. Das Stade de France wurde anlässlich der 1998 in Frankreich ausgetragenen Weltmeisterschaft erbaut und ist mit einem Fassungsvermögen von 80.000 Zuschauern das größte Stadion Frankreichs. Anstoß ist um 21 Uhr. Hier können Sie nachlesen, wie sie das Finale Frankreich gegen Portugal live im TV und im Live-Stream verfolgen können. Zum Spiel bieten wir natürlich wie immer einen Live-Ticker.

Der französische DJ und Musikproduzent David Guetta, der bei der EM-Eröffnungsfeier gemeinsam mit der schwedischen Sängerin Zara Larsson den EM-Song "This One's For You" sang, wird auch auf der Abschlussfeier am Finaltag performen.

EM-Finale Frankreich gegen Portugal: Die Quoten der Wettbüros

Wer sich ein Taschengeld hinzuverdienen möchte, der sollte jetzt zu den Buchmachern schauen. Dort heißt der klare Favorit: Frankreich. 2,00 ist die Quote für einen Tipp auf die Équipe Tricolore. Ein Sieg Portugals um Superstar Ronaldo bringt das 4,60-Fache des Einsatzes. Bei bet-at-home.com hat Frankreich eine 2,02er-Quote. Portugal: 4,53.

So eindeutig wie die Wettanbieter sehen es längst nicht alle Fußball-Experten. Portugal kann Les Bleus gefährlich werden und den dritten Heimtitel vermiesen. Denn bereits 1984 und 1998 gewann Frankreich seine Turniere in der Heimat. 1984 feierten sie den Europameistertitel, 1998 den WM-Sieg.

EM-Finale Frankreich gegen Portugal: Alles spricht für die Équipe Tricolore

Die Italiener besiegten ihren Spanien-Schreck, die Deutschen vertrieben den Italien-Fluch und die Franzosen die Plage, immer gegen die Deutschen zu verlieren. In diese Reihe würde jetzt nur noch eines fehlen: Portugal gewinnt gegen Frankreich.

Seit 1975 hat Portugal nicht mehr gegen die Grande Nation gewinnen können. Die letzten acht Duelle hat Frankreich allesamt für sich entschieden - das letzte Mal bei der WM in Deutschland. Damals gewann Frankreich im Halbfinale mit 1:0 und zog ins Finale ein. Dort unterlagen Zinedine Zidane & Co. im Elfmeterschießen Italien.

EM-Finale Frankreich gegen Portugal: Darum ist Frankreich der Favorit

"Nein, wir sind nicht im Vorteil. Es gibt eine 50:50-Chance. Wir werden die Füße auf dem Boden halten und uns darauf konzentrieren, zu 100 Prozent vorbereitet zu sein", sagte Antoine Griezmann zwar unmittelbar nach dem Deutschland-Spiel, doch Tiefstapeln gehört zum Geschäft. Frankreich ist nicht sonderlich stark ins Turnier gestartet, hat dann aber nach 0:1-Halbzeitrückstand gegen Irland im Achtelfinale eine starke zweite Hälfte gespielt. Vielleicht der Knackpunkt im Turnier. Im Viertelfinale konnten Griezmann und Co. Island locker mit 5:2 nach Hause schicken. Nun haben die Franzosen Oberwasser: Angstgegner Deutschland ist bezwungen. Im Finale geht es in DAS Stadion der Nationalmannschaft, ins Stade de France.

Dagegen hat Portugal nicht ein einziges Mal wirklich überzeugen können. Mit fünf Unentschieden nach der regulären Spielzeit stand das Team plötzlich im Halbfinale. Nach dem 2:0 gegen Wales steht ein Gruppendritter im Finale gegen den Gastgeber. Joachim Löw hat dazu eine klare Meinung: "24 Mannschaften sind zu viel. Am Ende hat es Portugal ins Finale geschafft mit, glaub' ich, fünf Unentschieden. Und die stehen jetzt im Finale. Hm. Okay." 

Frankreich gegen Portugal: Wie sehen die Aufstellungen aus?

Für Frankreich-Trainer Didier Deschamps gibt es wenig zu korrigieren. Die Mannschaft Moussa Sissoko bleibt wohl für N'golo Kanté in der ersten Elf, er steht für mehr Offensivpower, die gegen Portugals eng gestaffelte Defensive nötig sein wird. Und auch Innenverteidiger Samuel Umtiti hat sich bewährt, spielte in seinem erst zweiten Länderspiel gegen Deutschland souverän. Abwehrmann Adil Rami wird deshalb wohl wieder auf der Bank sitzen.

Über Portugals Aufstellung schweben Fragezeichen: Ist Pepe fit, rückt er für Bruno Alves zurück in die Innenverteidigung. Er konnte nun immerhin schon einmal mit der Mannschaft trainieren. Der Abwehrmann von Real Madrid wäre gegen Olivier Giroud und Antoine Griezmann sehr wichtig, würde für Stabilität stehen. Und: Spielt Joao Moutinho wieder oder beginnt Ricardo Quaresma? Renato Sanches hat sich in der Mannschaft bewährt, wird sicher anfangen. Doch Joao Mario konnte zuletzt nicht überzeugen. Adrien Silva soll wohl Paul Pogbas Räume zustellen. Fazit: Ein Wechsel im Mittelfeld ist möglich aber nicht wahrscheinlich. Quaresma wird als Joker gebraucht.

Finale Frankreich gegen Portugal: Das ist die Statistik

Freundschaftsspiele 1926

18.04.1926

Frankreich

-

Portugal

4:2

Freundschaftsspiele 1927

16.03.1927

Portugal

-

Frankreich

4:0

Freundschaftsspiele 1928

29.04.1928

Frankreich

-

Portugal

1:1

Freundschaftsspiele 1929

24.03.1929

Frankreich

-

Portugal

2:0

Freundschaftsspiele 1930

23.02.1930

Portugal

-

Frankreich

2:0

Freundschaftsspiele 1940

28.01.1940

Frankreich

-

Portugal

3:2

Freundschaftsspiele

14.04.1946

Portugal

-

Frankreich

2:1

Freundschaftsspiele

23.03.1947

Frankreich

-

Portugal

1:0

Freundschaftsspiele

23.11.1947

Portugal

-

Frankreich

2:4

Freundschaftsspiele 1952

20.04.1952

Frankreich

-

Portugal

3:0

Freundschaftsspiele 1957

24.03.1957

Portugal

-

Frankreich

0:1

Freundschaftsspiele 1973

03.03.1973

Frankreich

-

Portugal

1:2

Freundschaftsspiele 1975

26.04.1975

Frankreich

-

Portugal

0:2

Freundschaftsspiele 1978

08.03.1978

Frankreich

-

Portugal

2:0

Freundschaftsspiele 1983

16.02.1983

Portugal

-

Frankreich

0:3

EM 1984 Halbfinale

23.06.1984

Frankreich

-

Portugal

3:2 n.V.

Freundschaftsspiele 1996

24.01.1996

Frankreich

-

Portugal

3:2 

Freundschaftsspiele 1997

22.01.1997

Portugal

-

Frankreich

0:2 

EM 2000 Halbfinale

28.06.2000

Portugal

-

Frankreich

1:2 n.V.

Freundschaftsspiele 2001

25.04.2001

Frankreich

-

Portugal

4:0 

WM 2006 Halbfinale

05.07.2006

Portugal

-

Frankreich

0:1 

EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Stadien, Themenseite

In unserem Übersichtsartikel finden Sie alle Informationen zur EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Außerdem haben wir alle wichtigen Fakten und Hintergründe zu den Stadien der EM 2016 zusammengestellt. Und: Wir bieten Ihnen die wichtigsten Infos zum Kader von Frankreich und Portugal bei der EM 2016. Alle aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-EM 2016 in Frankreich bei tz.de.

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

1860-Investor lässt Eichin rauswerfen - und attackiert Hoeneß
1860-Investor lässt Eichin rauswerfen - und attackiert Hoeneß
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
Borussia Dortmund: „Ein Geschenk für die Augen“
Borussia Dortmund: „Ein Geschenk für die Augen“
FC Bayern besiegt Atlético Madrid dank Lewandowski
FC Bayern besiegt Atlético Madrid dank Lewandowski