Schlechte Aussichten

Deutschland - Polen: Wetter zum Public Viewing am Donnerstag

+
Bei der EM 2016 spielt Deutschland am Donnerstag gegen Polen. So wird das Wetter zum Public Viewing am Abend.

München - Bei der EM 2016 spielt Deutschland am Donnerstag gegen Polen. So wird das Wetter zum Public Viewing am Abend.

Sommer, EM 2016 und Public Viewing. Das gehört eigentlich zusammen. Allerdings ist das Public Viewing schon am Sonntag beim Auftaktspiel der Deutschen Nationalmannschaft in den meisten Teilen Deutschlands ins Wasser gefallen. Deshalb hoffen viele Fußball-Fans, dass es am Donnerstag beim Spiel Deutschland gegen Polen mit dem Wetter zum Open-Air-Fußballgucken hinhaut.

(Übrigens: In unserem EM-Sendeplan finden Sie alle Übertragungszeiten und Live-Stream-Angebote für die Spieler der Europameisterschaft 2016 in Frankreich.)

Unsere Prognose für das Public-Viewing-Wetter zum Spiel Deutschland gegen Polen

Und da gibt es leider keine guten Nachrichten: Auch für das zweite EM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft am Donnerstag (Anstoß um 21:00 Uhr) scheint das Wetter uns nicht mit sommerlichen Temperaturen und Sonnenschein zu beglücken, wie man es sich zu einer Fußball-Europameisterschaft wünscht.

Im Süden Deutschlands bahnt sich am Donnerstag ein Regen-Tief an. Das Tief bringt Deutschland dann nicht nur eine Menge feuchtwarmer Luft vom Mittelmeer. Auch heftige Niederschläge sind dann möglich, wie das Online-Wetterportal weather.com vorhersagt.

Besonders der Süden Deutschlands muss sich am Donnerstag auf eine Menge Regen einstellen. Das Public Viewing des EM-Spiels Deutschland gegen Polen könnte dann vielerorts ins Wasser fallen. Doch nicht nur der Süden versinkt im Regen, auch der Westen und Nordwesten muss mit teils heftigen Schauern und Gewittern rechnen.

Auch Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net sagt voraus, dass das Wetter im Süden ziemlich ungemütlich werden könnte, wenn Deutschland bei der EM 2016 gegen Polen spielt. Er befürchtet, "dass uns zwischen Donnerstagnachmittag und Samstagmittag eine recht kritische Wetterlage ins Haus steht. Besonders betroffen ist nach aktuellem Stand der Osten, aber auch der Süden." Dort könne das Public Viewing wegen massiven Regengüssen im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fallen: "Am Alpenrand und im Osten gehen die Mengen stellenweise bis an die 100 Liter pro Quadratmeter und das nur binnen weniger Stunden."

Die Münchner müssen also ganz stark sein: In der bayerischen Landeshauptstadt wird der Starkregen das ein oder andere Public Viewing wegschwemmen. Auch wenn die Gewitter bis zum Anpfiff um 21 Uhr langsamen abziehen, bleibt der starke Regen.

Wetter zum EM-Spiel Deutschland gegen Polen: In diesen Städten fällt das Public Viewing ins Wasser

Fußball-Fans in Hamburg und Berlin können sich freuen: Hier stehen die Chancen gut, dass es während des Spiels trocken bleibt. In Hamburg kann es zwar vereinzelt Gewitter geben, die bis zum Spiel hin nicht abziehen aber glaubt man den Vorhersagen sollten diese sich pünktlich zum Anpfiff verzogen haben. In Berlin wird es erst am Freitag nass, wenn die Regenfront dann die Landeshauptstadt erreicht. Die Berliner können also ohne nervige Regenschirme auf der Fan Meile beim Public Viewing feiern.

In Köln kann es nicht nur vor dem Spiel zu Gewittern kommen, auch während der Partie ziehen sie nicht ab. Die Überlegung liegt also nahe, das Spiel vom Public Viewing im Freien ins Trockene nach drinnen zu verlegen. Bei Gewittern ist das nicht nur die trockenere sondern auch die sichere Option. In Frankfurt sieht es nicht besser aus. Auch wenn es in der Finanzstadt "nur" nass wird und die Gewitter ausbleiben, ist an Sommer und Sonne nicht zu denken.

Laut wetter.net könnten die Fans beim Public Viewing zu Deutschland gegen Polen in Stuttgart, Frankfurt und dem Ruhrgebiet vom Regen verschont bleiben.

So wirklich scheint das Wetter sich immer noch nicht auf den Sommer eingestellt zu haben. In den wenigsten Teilen Deutschlands bleibt es zum EM-Spiel Deutschland gegen Polen trocken und es bietet sich an, dass Spiel im TV oder Live-Stream in den eigenen vier Wänden zu verfolgen. Man kann nur hoffen, das sich dass Blatt bis zum kommenden Dienstag hin wendet, denn da spielt Deutschland gegen Nordirland. Vielleicht wird dieses EM-Spiel dann auch das Erste, bei dem man das Public Viewing ohne Regenschirm und Regenjacke im Freien genießen kann.

Fußball-EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Stadien und Themenseite

In unserem Übersichtsartikel finden Sie alle Informationen zur EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Außerdem haben wir alle wichtigen Fakten und Hintergründe zu den Stadien der EM 2016 zusammengestellt. Und: Wir bieten Ihnen die wichtigsten Infos zum Kader von Deutschland bei der EM 2016. Alle aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-EM 2016 in Frankreich bei tz.de.

Kommentare

Meistgelesen

Sieben Verträge enden: FC Bayern stellt Weichen
Sieben Verträge enden: FC Bayern stellt Weichen
1860-Investor lässt Eichin rauswerfen - und attackiert Hoeneß
1860-Investor lässt Eichin rauswerfen - und attackiert Hoeneß
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?