Schädigung in der Tagesschau?

Zwanziger kündigt Klage gegen ARD an

+
Theo Zwanziger kündigte eine Klage gegen die ARD an.

München - Der frühere DFB-Präsident Theo Zwanziger (70) hat eine Klage gegen die ARD angekündigt.

Der pensionierte Verwaltungsrichter aus Altendiez sieht sich durch eine vermeintlich falsche Tatsachenbehauptung in einer Tagesschau-Sendung geschädigt.

„Sie glauben doch nicht, dass ich mir gefallen lasse, dass vor sechs Millionen Zuschauern behauptet wird, ich hätte den Aufsichtsrat des WM-OK 2006 getäuscht“, sagte Zwanziger am Dienstag im Düsseldorfer Landgericht. Dort war zuvor die Klage des katarischen Fußball-Verbandes QFA gegen Zwanziger verhandelt worden, der Katar wiederholt als „Krebsgeschwür des Fußballs“ bezeichnet hatte.

Zwanziger betonte, der ARD-Bericht werde „ein Nachspiel“ haben: „Sie haben Vermutungen in den Rang einer Tatsache erhoben. Daran müssen sie sich messen lassen.“ Noch sind keine juristischen Schritte eingeleitet.

sid

Kommentare

Meistgelesen

Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß
Van Gaal will Trainerkarriere beenden
Van Gaal will Trainerkarriere beenden
Sammer: Anruf bei Hoeneß nach öffentlicher Kritik
Sammer: Anruf bei Hoeneß nach öffentlicher Kritik
DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf