Nach Aus im EM-Halbfinale

FIFA-Weltrangliste: Deutschland bleibt Vierter

+
Bei der EM verlor Deutschland im Halbfinale gegen Frankreich.

Köln - Weltmeister Deutschland bleibt nach dem Halbfinal-Aus bei der EM in der FIFA-Weltrangliste unverändert Vierter.

In der am Donnerstag vom Weltverband veröffentlichten Juli-Wertung hat die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit 1319 Punkten weiterhin großen Abstand auf Spitzenreiter Argentinien (1585). Hinter dem WM-Zweiten verteidigte Belgien (1401) als bestes europäisches Team den zweiten Rang vor Kolumbien (1331).

Fünfter ist weiterhin Copa-Sieger Chile (1316). Europameister Portugal kletterte von Platz acht auf sechs (1266), Frankreich sogar von Rang 17 auf sieben (1189). Spanien, Brasilien und Italien komplettieren die besten Zehn der Welt.

Einen großen Sprung machte auch Überraschungs-Halbfinalist Wales. Die Mannschaft von Trainer Chris Coleman kletterte um 15 Plätze und ist jetzt Elfter (1137). Österreich ist nach dem Vorrundenaus wieder aus den Top 10 gefallen und belegt nur noch Platz 21, die Schweiz rutschte von Rang 15 auf 18. Die Niederlande, die sich nicht für die EURO qualifiziert hatten, belegen nur noch Platz 26.

sid

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

„Haben zweiten Feind“: Hoeneß poltert prompt wieder los
„Haben zweiten Feind“: Hoeneß poltert prompt wieder los
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
Mit diesen Spielern könnte sich der FC Bayern im Winter verstärken
Mit diesen Spielern könnte sich der FC Bayern im Winter verstärken
Rummenigge macht klar: Lahm wird Sportchef beim FC Bayern
Rummenigge macht klar: Lahm wird Sportchef beim FC Bayern