UEFA Europa League

Donezk, Sevilla und Villareal auf Halbfinalkurs

+
Der FC Sevilla hat den Grundstein für das Halbfinale der Europa League gelegt.

Sevilla - Titelverteidiger FC Sevilla, Leverkusen-Bezwinger FC Villarreal und Schalke-Schreck Schachtjor Donezk haben Kurs auf das Halbfinale der Europa League genommen.

Sevilla erkämpfte sich im spanischen Hinspiel-Duell des Viertelfinals bei Athletic Bilbao ein 2:1 (0:0) und geht damit ebenso aus einer guten Ausgangsposition ins Rückspiel am kommenden Donnerstag wie Donezk, das 2:1 (1:0) bei Sporting Braga gewann, und Villarreal, das Sparta Prag daheim 2:1 (1:1) bezwang.

Sevilla, das den „kleinen Europapokal“ seit 2006 viermal und zuletzt zweimal in Folge gewonnen hatte, geriet kurz nach der Pause durch Bilbaos spanischen Nationalstürmer Aritz Aduriz (48.) in Rückstand, drehte das Spiel aber durch Tore von Thimothee Kolodziejczak (56.) und Vicente Iborra (83.).

Villarreal, das im Achtelfinale Bayer Leverkusen ausgeschaltet hatte (2:0/0:0), ging bereits in der dritten Minute durch den Kongolesen Cedric Bakambu in Führung. Jakub Brabec (45.) erzielte kurz vor der Pause den Ausgleich für Überraschungs-Viertelfinalist Prag, erneut Bakambu (63.) brachte das „Gelbe U-Boot“ aber dem dritten europäischen Halbfinale nach 2006 (Champions League) und 2011 (Europa League) näher.

Der ukrainische Vizemeister Donezk gab sich wie bei seinem Erfolg gegen Schalke 04 in der ersten K.o.-Runde (0:0/3:0) keine Blöße. Jaroslaw Rakyzkyj (45.) und Facundo Ferreyra (75.) brachten den letzten Gewinner des UEFA-Pokals (2009/2:1 n.V. gegen Werder Bremen) in Portugal in Führung, kurz vor Spielende verkürzte der eingewechselte Wilson (89.).

SID

Kommentare

Meistgelesen

Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß
Van Gaal will Trainerkarriere beenden
Van Gaal will Trainerkarriere beenden
Sammer: Anruf bei Hoeneß nach öffentlicher Kritik
Sammer: Anruf bei Hoeneß nach öffentlicher Kritik
DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf