"Chris fühlt sich sehr wohl bei uns"

Gladbach kämpft um Weltmeister Kramer

+
Christoph Kramer ist nach der WM begehrt, aber Gladbach will den 23-Jährigen unbedingt halten.

Rottach-Egern - Borussia Mönchengladbach kämpft um den Verbleib seines Weltmeisters Christoph Kramer. Der defensive Mittelfeldspieler ist nur noch bis zum Ende der neuen Saison von Bayer Leverkusen ausgeliehen.

Doch Sportdirektor Max Eberl will den 23-Jährigen gerne länger an den Club binden. „Chris fühlt sich sehr wohl bei uns. Wir werden mit aller Macht versuchen, ihn bei uns zu halten“, sagte er der „Rheinischen Post“. Kramer gehöre zwar Bayer, meinte Eberl, „aber man kann ja keinen Spieler zwingen etwas zu tun“.

Damit haben auch Interessenten, die den Senkrechtstarter für die kommende Saison verpflichten möchten, keine Chance. „Ich habe ja schon lange gesagt, dass wir keinen Sechser abgeben werden. Es gab auch keine Anfrage aus Leverkusen, dass er vor Ende des Leihvertrages zurückkommen soll“, erklärte Eberl. Nach dem Verkauf von Luuk de Jong und einem möglichen Wechsel von Peniel Mlapa haben die Gladbacher noch eine Offensiv-Verstärkung im Blick. „Was wir suchen, ist ein Spieler, der Qualitäten hat, die wir so noch nicht im Kader haben. Er muss auf jeden Fall schnell sein. Wir schauen, was möglich ist und versuchen das umzusetzen, aber nicht um jeden Preis“, betonte Eberl.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt
„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt
Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager
Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager
Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus
Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus
Werder bestätigt Autounfall von Profi Max Kruse
Werder bestätigt Autounfall von Profi Max Kruse
Die kuriosesten Stimmvergaben bei der Weltfußballer-Wahl
Die kuriosesten Stimmvergaben bei der Weltfußballer-Wahl