"Wir wollen agieren, nicht reagieren"

Bochum verlängert mit Trainer Verbeek bis 2018

+
Gertjan Verbeek bleibt Traner in Bochum

Bochum - Zweitligist VfL Bochum hat den Vertrag mit Trainer Gertjan Verbeek um zwei Jahre bis 2018 verlängert.

Der Club habe mit dem 53-Jährigen eine fußballerisch gute Entwicklung genommen, teilten die Bochumer am Donnerstag mit. "Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, Gertjan Verbeek davon zu überzeugen, dieses Projekt weiterhin voranzutreiben. Wir wollen unseren Fans auch weiterhin aktiven Fußball bieten, wir wollen agieren, nicht reagieren", sagte VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter. Verbeek hatte am 22. Dezember 2014 das Amt von Peter Neururer übernommen.

Auch der Trainer ist von einer guten Entwicklung des Teams überzeugt, das mit vier Punkten aus den beiden Liga-Spielen gegen die Aufstiegsrivalen aus Freiburg (2:0) und Nürnberg (1:1) gut in das Jahr gestartet ist. "Ich denke, dass der Verein viele Schritte unternommen hat, um die Perspektive für den VfL zu verbessern", sagte Verbeek.

Nach sechs Spielen ohne Niederlage haben die Bochumer als Tabellen-Fünfter derzeit fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz drei und hegen noch Aufstiegsambitionen. Die Mannschaft befinde sich in einem Entwicklungsprozess, in dem man schon wichtige Fortschritte gemacht habe. "Diesen Prozess wollen wir erfolgreich fortsetzen", sagte der Niederländer.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

„Haben zweiten Feind“: Hoeneß poltert prompt wieder los
„Haben zweiten Feind“: Hoeneß poltert prompt wieder los
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
1860-Investor attackiert Hoeneß und droht mit Klage
1860-Investor attackiert Hoeneß und droht mit Klage
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück
"Erdbeben" im Sommermärchen 2006: DFB weist Vorwürfe zurück