Deutschland Zweiter

Belgien erstmals Spitzenreiter der Weltrangliste

+
Die Fußball-Nationalmannschaft Belgiens.

Zürich - Die belgische Nationalmannschaft steht erstmals an der Spitze der FIFA-Weltrangliste. Das Team von Trainer Marc Wilmots verdrängt den bisherigen Spitzenreiter Argentinien. Deutschland bleibt Zweiter.

Weltmeister Deutschland hat in der FIFA-Weltrangliste seinen zweiten Platz behauptet. Das geht aus dem November-Ranking hervor, das die FIFA am Donnerstag veröffentlichte. Neuer Spitzenreiter ist zum ersten Mal Belgien, das Argentinien ablöste und auf den dritten Platz verdrängte. Bester Aufsteiger unter den ersten zehn Teams ist Chile, das sich von Rang neun auf Position fünf verbesserte. 

Auch England (9.) und Österreich (10.) kletterten im Ranking nach oben. Für die Mannschaft von Trainer Marcel Koller ist es die erste Top-Ten-Platzierung überhaupt. Die Österreicher hatten zuletzt zum Abschluss der Qualifikation für die EM 2016 in Montenegro (3:2) und gegen Liechtenstein (3:0) gewonnen.

Die letzte Weltrangliste des Jahres, die am 3. Dezember erscheint, könnte die Belgier zur Mannschaft des Jahres krönen. Die Spieler um Kapitän Vincent Kompany und Mittelfeldstar Kevin De Bruyne (früher VfL Wolfsburg) werden in Belgien bereits als Goldene Generation gefeiert. Bei der WM 2014 war Wilmots mit seiner Mannschaft im Viertelfinale an Argentinien gescheitert (0:1). Bei der EURO 2016 wird Belgien neben Deutschland und Spanien aber als einer der Favoriten gehandelt.

Die FIFA-Weltrangliste im Überblick

Platzierung Land Punkte
1. (3) Belgien 1440
2. (2) Deutschland 1388
3. (1) Argentinien 1383
4. (4) Portugal 1364
5. (9) Chile 1288
6. (6) Spanien 1287
7. (5) Kolumbien 1233
8. (7) Brasilien 1208
9. (10) England 1179
10. (11) Österreich 1130
11. (12) Schweiz 1073
12. (20) Uruguay 1051
13. (17) Italien 1040
14. (13) Rumänien 1039
15. (8) Wales 1032
16. (14) Niederlande 976
17. (15) Tschechien 974
18. (37) Türkei 941
19. (16) Kroatien 924
20. (30) Bosnien-Herzegowina 923
dpa/SID

Kommentare

Meistgelesen

1860-Investor lässt Eichin rauswerfen - und attackiert Hoeneß
1860-Investor lässt Eichin rauswerfen - und attackiert Hoeneß
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
Borussia Dortmund: „Ein Geschenk für die Augen“
Borussia Dortmund: „Ein Geschenk für die Augen“