Fotos via Twitter gepostet

Schweinsteiger hat seine Ana kirchlich geheiratet

+
Haben nun auch kirchlich geheiratet: Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic sind Mann und Frau.

Venedig - Nun ist ihr Glück perfekt! Einen Tag nach der standesamtlichen Hochzeit geben sich Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic auch in der Kirche das Ja-Wort.

Kurz nach der kirchlichen Trauung gab es die von vielen Fans ersehnten Bilder: Fußball-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger (31) und Tennis-Star Ana Ivanovic (28) sitzen gemeinsam im Boot und winken - als Ehepaar. Beim Verlassen der Kirche in Venedig hatten sich die Gäste in zwei Reihen aufgestellt, empfingen das Paar mit Luftballons, Jubel und Rosenblättern. Schweinsteiger selbst postete auch ein Bild von sich und seiner Frau bei Facebook und schrieb: Mr. & Mrs. - mit einem roten Herzchen.

Ivanovic trug an ihrem großen Tag ein schulterfreies weißes Kleid mit langer Schleppe und Schleier - und passte somit perfekt in die romantische Kulisse Venedigs. In den Händen hielt sie einen Strauß weißer Pfingstrosen. Schweinsteiger trat im dunklen Anzug vor den Altar der Kirche Santa Maria della Misericordia. Auch die Gäste hatten sich überaus schick gemacht: Viele Frauen kamen in langen, farbenfrohen Kleidern.

Höhepunkt der zweitägigen Schweinsteiger-Ivanovic-Sause

Es war der Höhepunkt der zweitägigen Schweinsteiger-Ivanovic-Sause zwischen all den romantischen Brücken und Kanälen Venedigs. Schon am Dienstag hatten sich der Manchester-United-Fußballer und die serbische Tennisspielerin das standesamtliche Jawort gegeben. Und auch danach hatten sie schon Fans und Journalisten zugewunken. Am Mittwoch herrschte dann erstmal Ruhe am Canal Grande: Einige Fans warteten stundenlang an einem Steg in der Sonne, seitlich des Luxushotels Aman, um womöglich einen Blick auf das Braupaar zu erhaschen. Aber auch sie hatten zumindest ein bisschen Glück - plötzlich aufgeregtes Jubeln und Winken: Schweinsteiger zeigte sich an einem Fenster im obersten Stockwerk des Hotels und winkte zurück.

Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic.

Dort, im Sieben-Sterne-Hotel, kennt man Diskretion und Reporter vor der Tür: Etwa vor zwei Jahren hatte dort Hollywoodstar George Clooney seine Hochzeit mit Anwältin Amal Alamuddin gefeiert. Nun also Schweinsteiger und Ivanovic. Alles, was an die Öffentlichkeit dringt, lässt erahnen: Die Hochzeitsfeier ist eine echte Sause. So wollte die kroatische EX-ESC-Teilnehmerin Nina Badric am Abend singen. Und sie postete bei Twitter ein Foto von sich und Ana Ivanovic - angeblich von Teil 1 der Feier am Dienstagabend. Auch über die prominenten Gäste wurde wenig Offizielles bekannt - aber einige Sportstars wie Deutschlands derzeit beste Tennisspielerin Angelique Kerber waren dabei. Schweinsteiger Nationalmannschaftskollege Thomas Müller gratulierte via Twitter.

Im Spätsommer 2014 unfreiwillig enttarnt

Schweinsteiger und Ivanovic gingen noch nie mit ihrer Beziehung in der Öffentlichkeit hausieren. Sie hielten sich stets zurück. Wohl eher unfreiwillig als Paar enttarnt wurden sie im Spätsommer 2014 - als ein Foto von ihnen beim gemeinsamem Spaziergang in New York gemacht und veröffentlicht wurde. Dann spekulierten Medien und Fans länger, ob beide wohl wirklich ein Paar sein könnten. Und auch heute noch zeigen sich der Fußballer von Manchester United und die serbische Tennisspielerin nur selten gemeinsam.

Auch am Abend haben sich viele Fans an der Kirche versammelt und jubeln dem Brautpaar zu. Manchen Touristen dauert es beinah zu lang, bis sich das Brautpaar endlich zeigt. So will ein Mann schon gehen - weil ihm der Magen knurrt. Aber seine Frau ist dagegen - und setzt sich durch: "So ein Spektakel können wir uns doch nicht entgehen lassen, das vergessen wir nie."

Kommentare

Meistgelesen

1860-Investor lässt Eichin rauswerfen - und attackiert Hoeneß
1860-Investor lässt Eichin rauswerfen - und attackiert Hoeneß
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Bruder des toten Magdeburg-Fans hält rührende Stadion-Rede
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
Borussia Dortmund: „Ein Geschenk für die Augen“
Borussia Dortmund: „Ein Geschenk für die Augen“