Von Knie an Kopf getroffen

Argentinischer Fußballer stirbt nach Zusammenstoß auf Spielfeld

Buenos Aires - Drama während einer Partie in der argentinischen Regionalliga: Ein junger Spieler ist nach dem Zusammenstoß mit einem Gegner im Krankenhaus verstorben.

Ein Fußballer einer argentinischen Regionalliga-Mannschaft ist nach einem Zusammenstoß mit einem Gegenspieler gestorben. Der 24-jährige Micael Favre des Vereins San Jorge wurde in dem Spiel am Sonntag in Villa Elisa von dem Knie eines Gegners am Kopf getroffen. Nach einem Schlag ins Gesicht fiel er erneut zu Boden und starb wenig später in einem Krankenhaus. Das teilte der Verband am Montag mit. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Autopsie Favres an.

Erst Anfang Mai war es in Rumänien zu einem tödlichen Zwischenfall während eines Fußballspiels gekommen. Dort war bei einer Erstligapartie der Kameruner Patrick Ekeng zusammengebrochen und verstorben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

1860-Investor lässt Eichin rauswerfen - und attackiert Hoeneß
1860-Investor lässt Eichin rauswerfen - und attackiert Hoeneß
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
Borussia Dortmund: „Ein Geschenk für die Augen“
Borussia Dortmund: „Ein Geschenk für die Augen“
FC Bayern besiegt Atlético Madrid dank Lewandowski
FC Bayern besiegt Atlético Madrid dank Lewandowski