Waleri Karpow

Nach Schlägerei: Ex-Eishockey-Star gestorben

+
Waleri Karpow wurde 1993 mit Russland Weltmeister.

Tscheljabinsk - Der frühere russische Eishockey-Star Waleri Karpow ist mit nur 43 Jahren an den Folgen einer Schlägerei gestorben.

Dies vermeldet die Nachrichtenagentur Itar-Tass. Karpow war im Juli bei einer Auseinandersetzung in seinem Haus von einer Flasche am Kopf getroffen worden und gestürzt, seitdem lag er im Koma. Der Stürmer nahm mit der Sbornaja an fünf Weltmeisterschaften sowie den Olympischen Spielen 1994 teil, 1993 holte er mit Russland den WM-Titel. In der amerikanischen Topliga NHL lief Karpow von 1994 bis 1997 für die Mighty Ducks of Anaheim auf.

sid

Kommentare

Meistgelesen

Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Ticker zum Nachlesen: DHB-Team siegt souverän gegen Chile
Ticker zum Nachlesen: DHB-Team siegt souverän gegen Chile
Ex-Schumi-Manager: Heftige Kritik an Familie des Weltmeisters
Ex-Schumi-Manager: Heftige Kritik an Familie des Weltmeisters
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß
Werder bestätigt Autounfall von Profi Max Kruse
Werder bestätigt Autounfall von Profi Max Kruse