Zahlreiche Verletzte

Starker Schneefall in der Schweiz

+
Starker Schneefall beeinträchtigt zahlreiche Straßen und Autobahnen.

Heftige Schneefälle haben auf Schweizer Straßen und Autobahnen zu Dutzenden Unfällen mit mehreren Verletzten geführt.

Auch der Bahnverkehr wurde durch stürmisches Winterwetter in der Nacht zum Dienstag erheblich beeinträchtigt. Unter anderem musste die bei Touristen beliebte Alpenstrecke des „Glacier Express“ an der Kantonsgrenze zwischen Uri und Graubünden unterbrochen werden.

In den Alpen bleiben mehrere Passstrecken bis auf weiteres gesperrt, darunter die Autoverladung am Oberalppass zwischen Andermatt (Uri) und Sedrun (Graubünden). Die meisten anderen Bahnverbindungen seien jedoch offen. Trotz des Wintereinbruchs sei es nicht zu größeren Verspätungen gekommen, teilten die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) mit.

Blitzeis & Co.: Das ABC der Winterglätte

Blitzeis & Co.: Das ABC der Winterglätte

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Darum sollten Urlauber jetzt in die Berge reisen
Darum sollten Urlauber jetzt in die Berge reisen
Stewardess über Fluggäste: "Vieles prallt an der Uniform ab"
Stewardess über Fluggäste: "Vieles prallt an der Uniform ab"
Was Bahndurchsagen wirklich bedeuten
Was Bahndurchsagen wirklich bedeuten
"Palazzo Versace": So edel ist das Dschungelcamp-Hotel
"Palazzo Versace": So edel ist das Dschungelcamp-Hotel
17,5 Stunden! Rekord-Nonstop-Flug soll kommen
17,5 Stunden! Rekord-Nonstop-Flug soll kommen