Diese Allergene müssen gekennzeichnet werden

Allergene Kennzeichnungspflicht
1 von 14
Lupinen wie Wolfs- und Feigbohne, die wie die Bohne zur Familie der Hülsenfrüchte gehören.
Allergene Kennzeichnungspflicht 
2 von 14
Eier.
Allergene Kennzeichnungspflicht  
3 von 14
Erdnüsse.
Allergene Kennzeichnungspflicht  
4 von 14
Fische.
Allergene Kennzeichnungspflicht
5 von 14
Schalenfrüchte wie Haselnüsse, Mandeln, Walnüsse, Kacschunüsse, Pecannüsse, Paranüsse, Pistazien, Macadamia- oder Queenslandnüsse.
Allergene Kennzeichnungspflicht
6 von 14
Krebstiere.
Allergene Kennzeichnungspflicht  
7 von 14
Milch (einschließlich Laktose).
Allergene Kennzeichnungspflicht  
8 von 14
Weichtiere.
Allergene Kennzeichnungspflicht
9 von 14
Auch Sellerie muss ausgewiesen werden.

Die 14 wichtigsten Stoffe oder Erzeugnisse, die Allergien oder Unverträglichkeiten auslösen können, müssen im Zutatenverzeichnis aufgeführt werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Meistgelesen

Creutzfeldt-Jakob: Kommt jetzt eine neue Welle? 
Creutzfeldt-Jakob: Kommt jetzt eine neue Welle? 
Zahlt die Krankenkasse jetzt das Kiffen?
Zahlt die Krankenkasse jetzt das Kiffen?
Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle
Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle
Ohrenschmalz: So gefährlich sind Wattestäbchen
Ohrenschmalz: So gefährlich sind Wattestäbchen
Masern: Weniger Fälle 2016 gemeldet
Masern: Weniger Fälle 2016 gemeldet