Im Ton vergriffen

Moderator nach Michelle Obama-Affenvergleich gefeuert

+
US First Lady Michelle Obama

Washington - Nach einer rassistischen Bemerkung über US-First Lady Michelle Obama ist ein Fernsehmoderator in den USA gefeuert worden.

Moderator Rodner Figueroa vom größten spanischsprachigen US-Sender Univision hatte in einer Mode-Sendung am Mittwoch ein Foto der Ehefrau von Präsident Barack Obama mit den Worten kommentiert, sie sehe "aus wie eine Darstellerin aus 'Planet der Affen'". Figueroas Bemerkung sei "absolut verwerflich" und enspreche nicht den Werten von Univision, erklärte der Sender am Donnerstag. Daher sei der Moderator mit sofortiger Wirkung entlassen worden.

In einem Interview mit dem Magazin "People" hatte die First Lady unlängst über ihre Erfahrungen mit alltäglichem Rassismus berichtet. So sei sie bei einem Besuch in einem Supermarkt für eine Verkäuferin gehalten worden, ihr Mann sei bei einer Gala für einen Kellner gehalten und um einen Kaffee gebeten worden. Die nordkoreanische Führung hatte Präsident Obama Ende Dezember als "Affe im Urwald" beleidigt.

AFP

Kommentare

Meistgelesen

Seehofer begrüßt Wahlergebnis „unter gegebenen Umständen“
Seehofer begrüßt Wahlergebnis „unter gegebenen Umständen“
Bundespräsidentenwahl 2016 in Österreich: Die letzten Umfragen und Prognosen
Bundespräsidentenwahl 2016 in Österreich: Die letzten Umfragen und Prognosen
Flüchtlings-Satire sorgt für Empörung - Bundespressekonferenz entschuldigt sich
Flüchtlings-Satire sorgt für Empörung - Bundespressekonferenz entschuldigt sich
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Bundespräsidentenwahl in Österreich: Wann gibt es heute Ergebnisse?
Bundespräsidentenwahl in Österreich: Wann gibt es heute Ergebnisse?