Nordkorea droht mit Militärschlägen gegen Südkoreas Marine

+
Nordkorea droht mit "zielgenauen Schlägen gegen jedes Kriegsschiff der südkoreanischen Marine", wenn die Seegrenze verletztz wird. Foto: Yonhap News Agency

Seoul (dpa) - Zur Hochsaison für den Krabbenfang im Gelben Meer hat Nordkorea mit Militärschlägen gegen südkoreanische Marineschiffe im Gebiet um die strittige Seegrenze gedroht. Nordkorea warf Südkoreas Militär vor, unter dem Vorwand, gegen illegalen Fischfang vorzugehen, die Grenze verletzt zu haben.

Nordkorea werde bei neuen Verstößen "zielgenaue Schläge gegen jedes Kriegsschiff der südkoreanischen Marine ausführen", zitierten staatliche Medien eine Kommandostelle der nordkoreanischen Volksarmee. Südkoreas Veteidigungsminister bestritt die Vorwürfe und warnte das Nachbarland vor militärischen Provokationen.

An der strittigen Seegrenze kam es in den vergangenen Jahren wiederholt zu Zwischenfällen. 

Kommentare

Meistgelesen

Islamist beim Verfassungsschutz wollte offenbar Ungläubige bestrafen
Islamist beim Verfassungsschutz wollte offenbar Ungläubige bestrafen
Bis zu 20.000 Euro: Familien sollen Geld für Hausbau erhalten
Bis zu 20.000 Euro: Familien sollen Geld für Hausbau erhalten
Flüchtlings-Satire sorgt für Empörung - Bundespressekonferenz entschuldigt sich
Flüchtlings-Satire sorgt für Empörung - Bundespressekonferenz entschuldigt sich
AfD-Anfragen-Attacke löst Spott im Netz aus
AfD-Anfragen-Attacke löst Spott im Netz aus
Blüm hält Renten-Konzept für nicht überzeugend
Blüm hält Renten-Konzept für nicht überzeugend