Laut Umfrage

Fast Hälfte jüdischer Israelis für Vertreibung von Arabern

+
Alltagsszene in der Altstadt von Jerusalem. Schwer bewaffnete jüdische Sicherheitskräfte vor Menschen muslimischen Glaubens. 

Jerusalem - Fast die Hälfte der jüdischen Israelis ist nach einer neuen Umfrage für eine Vertreibung der arabischen Minderheit aus dem Land. 48 Prozent der Befragten waren dafür, wie das Pew-Forschungszentrum mitteilte.

Unter religiösen Juden waren sogar 71 Prozent dafür, dass Araber aus Israel verbannt werden. Unter säkularen Israelis waren 58 Prozent gegen eine solche Maßnahme. Von rund 8,5 Millionen Israelis sind etwa 20 Prozent Araber.

Nach der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts mit Sitz in Washington sind Israelis und Palästinenser zunehmend skeptisch gegenüber den Chancen für eine Friedensregelung. 50 Prozent der israelischen Araber hielten eine Zwei-Staaten-Lösung für möglich. 2013 waren es noch 74 Prozent gewesen. Etwa 40 Prozent der jüdischen Israelis hielten eine Friedensregelung für möglich, etwa derselbe Anteil für unmöglich.

40 Prozent der israelischen Juden glaubten allerdings, ihre eigene Regierung unternehme keine ernsthaften Anstrengungen in Richtung einer Friedenslösung. Ein gleicher Anteil der arabischen Israelis glaubte dasselbe über die palästinensische Führung.

Friedensverhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern unter US-Vermittlung waren vor fast zwei Jahren gescheitert.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Nur jeder Vierte hält Deutschland für gerecht
Nur jeder Vierte hält Deutschland für gerecht
Merkel stellt sich gegen Parteitagsbeschluss zum Doppelpass
Merkel stellt sich gegen Parteitagsbeschluss zum Doppelpass
Merkel erfreut über Van-Der-Bellen-Sieg: „Ansatz ist richtig“
Merkel erfreut über Van-Der-Bellen-Sieg: „Ansatz ist richtig“
CDU-Parteitagsbeschluss zum Doppelpass: Merkel legt Veto ein
CDU-Parteitagsbeschluss zum Doppelpass: Merkel legt Veto ein
Clinton-Gerüchte verbreitet - Trump entlässt Flynn-Sohn
Clinton-Gerüchte verbreitet - Trump entlässt Flynn-Sohn