"Oldenburgia" verdrängt dicke Regenwolken

+
Neblig-trüb: Zwei Angler stehen leichtem Nieselregen an der Elbe bei Oortkaten vor Hamburg. Foto: Christian Charisius

Offenbach (dpa) - Hoch "Oldenburgia" verdrängt die Regenwolken von Tief "Rolf" aus Deutschland. Ungetrübten Sonnenschein gibt es aber nicht.

Vielerorts lösen sich morgendliche Nebelfelder nur langsam auf, und die Temperaturen sind nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) recht herbstlich. Die 20-Grad-Marke wird am Wochenende nicht mehr erreicht. Am schönsten wird es im Nordosten: Dort werde es goldene Oktobertage geben, sagte DWD-Meteorologe Thomas Ruppert am Donnerstag.

Hoch "Oldenburgia", das am Donnerstag über Nordeuropa lag, werde seinen Einfluss allmählich auf Mitteleuropa ausdehnen. Das über dem Nordosten liegende Frontensystem löse sich dann auf. Tief "Rolf" hatte in den vergangenen Tagen in weiten Teilen Deutschlands für reichlich Regen gesorgt.

Kommentare

Meistgelesen

„Postfaktisch“ ist „Wort des Jahres“ 2016 
„Postfaktisch“ ist „Wort des Jahres“ 2016 
Sofa hielt Übergewicht nicht stand - Möbelhaus muss zahlen
Sofa hielt Übergewicht nicht stand - Möbelhaus muss zahlen
Spürhund kapituliert: Cannabis-Geruch ist zu stark
Spürhund kapituliert: Cannabis-Geruch ist zu stark
Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels
Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels
Netflix hat jetzt einen Offline-Modus
Netflix hat jetzt einen Offline-Modus