Nach Flugzeugabsturz

Taipeh: Weitere Leichen gefunden

Taipeh - Eine Woche nach dem Flugzeugabsturz in Taipeh haben Suchteams am Mittwoch zwei weitere Leichen gefunden. Die Opferzahl steigt dadurch an, ein weiterer Fluggast wird weiter vermisst.

Wie die taiwanesische Nachrichtenagentur berichtete, stieg damit die Zahl der Opfer auf 42. Die Maschine der TransAsia Airways hatte am 4. Februar kurz nach dem Abheben in der Hauptstadt Taiwans eine Brücke gerammt und war dann in einen Fluss gestürzt. Es waren 58 Menschen an Bord, 15 überlebten das Unglück. Ein Fluggast ist nach wie vor verschwunden.

Hunderte von Einsatzkräften, darunter etwa 170 Taucher, hatten am Mittwoch nach den vermissten Passagieren gesucht. Sie fanden die beiden Leichen nach Medienberichten etwa 700 Meter flussabwärts. Am Dienstag starb ein Taucher, nachdem er lange bei niedrigen Temperaturen im Wasser war. Die Fluggesellschaft TransAsia kündigte an, die Familien der Opfer zu entschädigen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

„Postfaktisch“ ist „Wort des Jahres“ 2016 
„Postfaktisch“ ist „Wort des Jahres“ 2016 
Spürhund kapituliert: Cannabis-Geruch ist zu stark
Spürhund kapituliert: Cannabis-Geruch ist zu stark
Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels
Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels
Mitten in New York: Dreister Dieb klaut Goldbehälter im Millionenwert 
Mitten in New York: Dreister Dieb klaut Goldbehälter im Millionenwert 
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense