In der Slowakei

Über 120 Touristen aus Unwetternot befreit

Terchova - 120 Touristen mussten in der Slowakei stundenlang auf Rettung warten. Stürme und starke Regenfälle haben zahlreiche Verkehrsverbindungen unterbrochen. Sie hatten Glück im Unglück.

Stürme und starke Regenfälle haben in der Slowakei innerhalb von Stunden zahlreiche Verkehrsverbindungen unterbrochen und vor allem Touristen in Not gebracht. Im Gebirgstal Vratna dolina musste die Bergrettung 67 Menschen aus einer von Überschwemmung bedrohten Ausflugshütte retten. 55 weitere saßen auf der Bergstation einer nahe gelegenen Seilbahn fest, wie die Bergrettung am Dienstag mitteilte. Für die Feuerwehr war der Zugang zu beiden Orten blockiert, weil das Hochwasser Teile der Verbindungsstraße in die talabwärts gelegene Gemeinde Terchova weggespült hatte. Das Hochwasser zerstörte auch mehrere Brücken in der Region.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

Weil er sein Opfer heiratet: Vergewaltiger entgeht Hinrichtung
Weil er sein Opfer heiratet: Vergewaltiger entgeht Hinrichtung
Party eskaliert: Gäste verwüsten Haus
Party eskaliert: Gäste verwüsten Haus
„Postfaktisch“ ist „Wort des Jahres“ 2016 
„Postfaktisch“ ist „Wort des Jahres“ 2016 
Spürhund kapituliert: Cannabis-Geruch ist zu stark
Spürhund kapituliert: Cannabis-Geruch ist zu stark
Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels
Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels