Ausreißer versteckte sich

Teenager haust unentdeckt in Supermarkt

Corsicana - Unglaublich! Weil es zuhause Stunk gab, ist ein 14-Jähriger in den USA ausgebüxt und hat zwei Tage lang unbemerkt in einem Supermarkt gehaust. 

Mitten in der Baby-Abteilung hinter in Kisten verpackten Kinderwagen habe der Teenager sich ein Versteck in einer Filiale der Supermarktkette Walmart im osttexanischen Corsicana eingerichtet, berichteten US-Medien am Donnerstag unter Berufung auf die Polizei. Er bediente er sich am reichhaltigen Lebensmittel-Angebot des Geschäfts, wechselte laut CNN öfters die Klamotten und nahm sogar einen Fisch aus der Haustierabteilung als Mitbewohner auf. Schließlich sah ihn ein Angestellter aus seinem Versteck kommen und rief die Polizei, die bereits seit 54 Stunden nach ihm gesucht hatte.

Die Betreiber des Ladens hätten nicht vor wegen des Vorfalls, der sich den Berichten zufolge bereits Ende Juli ereignet hatte, gegen den Jungen vorzugehen, sagte ein Walmart Sprecher dem TV-Sender CNN.

dpa/hn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

Weil er sein Opfer heiratet: Vergewaltiger entgeht Hinrichtung
Weil er sein Opfer heiratet: Vergewaltiger entgeht Hinrichtung
Party eskaliert: Gäste verwüsten Haus
Party eskaliert: Gäste verwüsten Haus
„Postfaktisch“ ist „Wort des Jahres“ 2016 
„Postfaktisch“ ist „Wort des Jahres“ 2016 
Spürhund kapituliert: Cannabis-Geruch ist zu stark
Spürhund kapituliert: Cannabis-Geruch ist zu stark
Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels
Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels