Für den Schwarzmarkt

iPhone 6 als Schmuggelware

Bangkok - Heißbegehrte Ware: Thailands Zoll hat in nur vier Tagen 300 geschmuggelte Geräte des neuen iPhone 6 beschlagnahmt. Sie sollten auf dem Schwarzmarkt verkauft werden.

Apple bietet die neuen iPhone-Modelle in Thailand noch nicht an. Die Ware war in Schiffslieferungen aus Malaysia versteckt, der thailändische Zoll geht deshalb davon aus, dass die Telefone für den Schwarzmarkt bestimmt waren, wie eine Sprecherin am Dienstag erklärte. 

Die Geräte kosten in den USA bis zu 950 Dollar. Der „Bangkok Post“ zufolge dürften sie in Thailand mehr als das Doppelte bringen. Apple hat die beiden Versionen des iPhone 6 erst am vergangenen Freitag auf den Markt gebracht, am ersten Wochenende wurden über zehn Millionen Geräte verkauft.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Kommentare

Meistgelesen

„Postfaktisch“ ist „Wort des Jahres“ 2016 
„Postfaktisch“ ist „Wort des Jahres“ 2016 
Spürhund kapituliert: Cannabis-Geruch ist zu stark
Spürhund kapituliert: Cannabis-Geruch ist zu stark
Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels
Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels
Netflix hat jetzt einen Offline-Modus
Netflix hat jetzt einen Offline-Modus
Mitten in New York: Dreister Dieb klaut Goldbehälter im Millionenwert 
Mitten in New York: Dreister Dieb klaut Goldbehälter im Millionenwert