Nach Attacke auf Polizistin

Polizei erschießt Angreifer - keine Terrortat

Paris - Ein Mann hat in Vincennes, im Osten von Paris, eine Polizeibeamtin angegriffen. Ein Polizist hat den gewalttätigen Täter daraufhin erschossen.

Die Polizei hat in Vincennes im Osten von Paris einen Mann erschossen, der zuvor eine Polizeibeamtin angegriffen hatte. Das bestätigte die Polizeipräfektur Paris am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. 

„Es handelt sich nicht um eine terroristische Attacke“, sagte ein Sprecher auf Anfrage. Laut Nachrichtenagentur AFP litt der 29 Jahre alte Angreifer unter psychischen Störungen. Er habe zuhause zunächst Pfleger und dann die Polizistin mit einem Messer angegriffen. Die Beamtin wurde leicht verletzt.

Nach einer beispiellosen Terrorserie gilt in Frankreich immer noch der Ausnahmezustand. Auf den Straßen sind auch Soldaten unterwegs, um Bürger zu schützen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.
Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher
Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben