Viele Tote bei Frontal-Zusammenstoß zweier Züge in Italien

+
Luftaufnahme der Unglücksstelle nördlich von Bari in Süditalien. Foto: Italian Fire Brigade

Rom (dpa) - Bei dem Zusammenstoß zweier Züge sind in Italien viele Menschen gestorben. Es gebe mindestens zehn Tote und Dutzende Verletzte, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf Einsatzkräfte.

Die Züge waren zwischen Corato und Andria nördlich der süditalienischen Stadt Bari frontal zusammengestoßen.

Der italienische Regierungschef Matteo Renzi verlangte eine schnelle Aufklärung, wer an dem Unglück Schuld sei.

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Neue Winterstürme im Anmarsch
Neue Winterstürme im Anmarsch
Geldautomat auf den Schienen - Güterzug entgleist
Geldautomat auf den Schienen - Güterzug entgleist
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.
U-Bahnstreik in London bringt Chaos für Fahrgäste
U-Bahnstreik in London bringt Chaos für Fahrgäste
Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich
Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich