Blutiges Drama in Sao Paulo

Geiselnahme vor Kathedrale: Obdachloser Helfer stirbt

Sao Paulo - Vor den Stufen der Kathedrale der brasilianischen Metropole São Paulo hat am Freitag ein bewaffneter Mann eine Frau festgehalten. Ein Obdachloser bezahlte seinen Versuch zu helfen mit dem Leben.  

Als der Obdachlose eingriff, um die Frau zu befreien, wurde er von dem Angreifer erschossen, wie auf einem von der Zeitung "Folha de São Paulo" veröffentlichten Video zu sehen war. Die Frau konnte fliehen, der Angreifer selbst wurde von der Polizei erschossen. Das Geschehen wurde von dutzenden Passanten beobachtet und gefilmt.

Die Polizei teilte mit, sie habe den Obdachlosen am Eingreifen hindern wollen. Dem Sender Globo G1 zufolge handelte es sich bei dem Angreifer ebenfalls um einen Obdachlosen, der wegen Diebstahls und Drogenhandels 22 Jahre im Gefängnis saß.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

Party eskaliert: Gäste verwüsten Haus
Party eskaliert: Gäste verwüsten Haus
Weil er sein Opfer heiratet: Vergewaltiger entgeht Hinrichtung
Weil er sein Opfer heiratet: Vergewaltiger entgeht Hinrichtung
„Postfaktisch“ ist „Wort des Jahres“ 2016 
„Postfaktisch“ ist „Wort des Jahres“ 2016 
Spürhund kapituliert: Cannabis-Geruch ist zu stark
Spürhund kapituliert: Cannabis-Geruch ist zu stark
Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels
Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels