Kirche digital 

Bistum tickert die Weihnachtsgeschichte bei WhatsApp

+
In der St. Annen Kirche in Annaberg-Buchholz steht eine bergmännische Krippe mit 1,20 Meter großen Holzfiguren.

Essen - Die Kirche will sich dem modernen Zeitgeschehen anpassen und die Weihnachtsgeschichte digital und in Echtzeit über den Chatdienst Whatsapp verbreiten. 

Im ersten Moment könnte man meinen, es handle sich um eine Nachricht des Satireblogs der-postillon.de, doch weit gefehlt. Das Bistum in Essen hat digitale Pläne für die Weihnachtszeit. Digital, multimedial und wie in Echtzeit will das Bistum Essen die Weihnachtsgeschichte über den Messenger WhatsApp verbreiten. 

Josef und Maria auf der Suche nach der Herberge, die Geburt von Jesus im Stall - in Fotos, Textpassagen aus der Bibel und kurzen Videos sollen Interessierte vom 4. Advent bis Anfang Januar 2016 die Geschichte in überlieferter Echtzeit auf ihrem Smartphone verfolgen können, wie das Bistum am Freitag mitteilte. Zusammenhänge in der Geschichte würden womöglich erst wahrgenommen oder verstanden, wenn man die gesamte Geschichte lese und nicht nur einzelne Auszüge am Heiligen Abend höre, hieß es. Das Ruhrbistum hatte bereits die Ostergeschichte per WhatsApp erzählt.

Kuriose Arten für die Verbreitung der Weihnachtsgeschichte

dpa/mt

Kommentare

Meistgelesen

Weil er sein Opfer heiratet: Vergewaltiger entgeht Hinrichtung
Weil er sein Opfer heiratet: Vergewaltiger entgeht Hinrichtung
Party eskaliert: Gäste verwüsten Haus
Party eskaliert: Gäste verwüsten Haus
„Postfaktisch“ ist „Wort des Jahres“ 2016 
„Postfaktisch“ ist „Wort des Jahres“ 2016 
Spürhund kapituliert: Cannabis-Geruch ist zu stark
Spürhund kapituliert: Cannabis-Geruch ist zu stark
Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels
Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels