Fast vier Jahre Gefängnis

Babyleichen in Kühltruhen: Mutter verurteilt

Siegen - Das Landgericht Siegen hat eine Mutter zu drei Jahren und acht Monaten Gefängnis verurteilt. In ihren Kühltruhen waren Babyleichen entdeckt worden.

Das Landgericht Siegen hat eine Mutter von in Kühltruhen entdeckten Babyleichen zu drei Jahren und acht Monaten Gefängnis verurteilt. Das Schwurgericht befand die 32-Jährige am Dienstag des zweifachen versuchten Totschlages für schuldig. Sie habe „ohne Kenntnis der Umwelt und ohne Hilfe zu holen“ zwei Söhne geboren, die nur wenigen Minuten lebten, begründete die Kammer das Urteil. „Sie ist ein junge, intelligente Frau, der niemand ein solches Verhalten zugetraut hätte“, sagte der Vorsitzende Richter.

Die Angeklagte brach während der Urteilsbegründung zusammen. Das Gericht rief einen Notarzt. Nach Auskunft eines Gerichtssprechers ist das Urteil verkündet. Die beiden Kinderleichen waren im August 2014 in Bonn und in Siegen (Nordrhein-Westfalen) entdeckt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

Geldautomat auf den Schienen - Güterzug entgleist
Geldautomat auf den Schienen - Güterzug entgleist
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.
Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich
Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich
Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher
Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher
Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher
Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher