Auto beschlagnahmt

81-jähriger Geisterfahrer: „An das Navi gehalten“

Mannheim - Ein 81-Jähriger ist am Sonntag als Falschfahrer auf der A6 bei Mannheim unterwegs gewesen - Schuld war aus seiner Sicht das Navi.

Der Rentner aus Köln berichtete der Polizei, er habe sich strikt an die Anweisungen seine Navigationsgerätes gehalten. Er sei dabei unwissentlich auf die falsche Fahrbahn geraten. Zu einem Unfall kam es aber nicht. Die Polizei geht davon aus, dass der 81-Jährige, der einen desorientierten Eindruck gemacht habe, kurz vorher bereits auf der A 67 bei Lorsch (Hessen) als Geisterfahrer unterwegs war. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben. Da er aber unbedingt weiterfahren wollte, beschlagnahmte die Polizei auch sein Auto. Laut ADAC kommen in Deutschland jedes Jahr etwa 20 Menschen durch sogenannte Geisterfahrer ums Leben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Meistgelesen

„Postfaktisch“ ist „Wort des Jahres“ 2016 
„Postfaktisch“ ist „Wort des Jahres“ 2016 
Spürhund kapituliert: Cannabis-Geruch ist zu stark
Spürhund kapituliert: Cannabis-Geruch ist zu stark
Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels
Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels
Mitten in New York: Dreister Dieb klaut Goldbehälter im Millionenwert 
Mitten in New York: Dreister Dieb klaut Goldbehälter im Millionenwert 
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense