Prinzessin kann nicht mehr überholt werden

Thronfolger und Nachrücker: Wo Royal Baby II liegt

London - Das zweite Kind von Prinz William und seiner Frau Kate steht in der Thronfolge im britischen Königshaus an vierter Stelle.

Im Gegensatz zu früheren Zweitgeborenen kann die am Samstag geborene Prinzessin in dieser Rangordnung auch nicht mehr überholt werden - selbst wenn William und Kate einen weiteren Jungen bekommen sollten. Als Zweitgeborene kann sie auf einige schillernde Ahnen zurückblicken.

KÖNIG GEORGE V.

Der 1865 geborene Sohn von König Edward VII. stand in der Thronfolge hinter seinem älteren Bruder, Prinz Albert Victor. Doch dieser starb 1892 im Alter von 28 Jahren an einer Grippeerkrankung. George heiratete die Verlobte seines verstorbenen Bruders und bestieg nach dem Tod seines Vaters im Jahr 1910 den Thron. Im Ersten Weltkrieg begründete er das Haus Windsor. Er blieb bis zu seinem Tod 1936 britischer König.

KÖNIG GEORGE VI.

Auch der übernächste britische König war ein Zweitgeborener. Im Mai 1937 wurde Prinz Albert unter dem Namen George VI. zum König gekrönt. Sein älterer Bruder Edward VIII. hatte im Dezember 1936 nach nur wenigen Monaten auf den Thron verzichtet, um die geschiedene US-Bürgerin Wallis Simpson heiraten zu können. Seinem stotternden Nachfolger wurde 2012 mit dem Oscar-prämierten Kinofilm "The King's Speech" ein Denkmal gesetzt. König George VI. starb 1952 im Alter von 56 Jahren an einem Herzinfarkt. Ihm folgte seine Tochter nach, die als Königin Elizabeth II. bis heute an der Spitze der britischen Monarchie steht.

PRINZESSIN MARGARET

Die zweite Tochter von König George VI. legte weniger Wert auf ihre royalen Pflichten als ihre ältere Schwester. Margaret führte ein ausschweifendes Leben und umgab sich mit Schauspielern und Musikern. Ihre Liaison mit dem geschiedenen Stallmeister ihres Vaters gab sie aber auf, um nicht ihre Privilegien zu verlieren. Sie heiratete schließlich den Fotografen Anthony Armstrong-Jones, ihre Ehe ging aber nach 18 Jahren in die Brüche. Die starke Raucherin und Trinkerin erlitt mehrere Schlaganfälle und starb 2002 im Alter von 71 Jahren.

PRINZ ANDREW

Der zweitgeborene Sohn von Königin Elizabeth II. schob sich gemäß der damals gültigen Regelung in der Thronfolge vor seine ältere Schwester Prinzessin Anne. Er machte vor allem mit seiner Ehe mit Sarah Ferguson Schlagzeilen. Nach zehn Jahren reichte das Paar 1996 die Scheidung ein. In den USA war Prinz Andrew zuletzt in einen Sex-Skandal verwickelt. Im April strich ein Richter die Vorwürfe einer Klägerin aus seinen Akten, sie sei von dem Wall-Street-Milliardär Jeffrey Epstein als Minderjährige bei Orgien gezwungen worden, auch mit Prinz Andrew Sex zu haben. Unter anderem wegen seiner fragwürdigen Verbindung zu Epstein hatte der Sohn der Queen 2011 seinen Posten als Sonderbeauftragter der britischen Regierung für den Außenhandel aufgeben müssen.

PRINZ HARRY

Der jüngere Brüder von Prinz William erwarb sich während seiner wilden Jugend den Spitznamen "Playboy-Prinz". 2005 erschien er bei einer Kostümparty in Nazi-Uniform, sieben Jahre später ließ sich in Las Vegas beim Nackt-Billard fotografieren. Inzwischen tritt Harry aber deutlich erwachsener auf. Seit zehn Jahren dient er in der britischen Armee, zweimal war er in Afghanistan im Einsatz. Im Sommer will er aus dem aktiven Dienst ausscheiden.

ROYAL BABY II

Das zweite Kind von William und Kate ist knapp zwei Jahre jünger als sein Bruder, der im Juli 2013 geborene Prinz George. Auch die kleine Prinzessin wird in ihren ersten Lebensjahren wohl von den Medien abgeschirmt werden und nur äußerst selten bei öffentlichen Auftritten zu sehen sein.

AFP

Unser Live-Ticker zu Royal Baby II

Rubriklistenbild: © AFP

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Hier weint Sarah Lombardi: „Wollte Familie nicht zerstören“
Hier weint Sarah Lombardi: „Wollte Familie nicht zerstören“
Wieso die Amélie-Schauspielerin gerne ein Mann wäre
Wieso die Amélie-Schauspielerin gerne ein Mann wäre
Justin Bieber schlägt Fan blutig
Justin Bieber schlägt Fan blutig
Richard Lugner steht erneut vor der Scheidung
Richard Lugner steht erneut vor der Scheidung
Schölermann will in kurzer Hose oder Tracht heiraten
Schölermann will in kurzer Hose oder Tracht heiraten