Sie fordert: "Sperrt ihn weg!"

Ex-Frau Mireille: Roberto Blanco ist "niveaulos"

+
Die früheren Eheleute sind sich heute spinnefeind: Mireille und Roberto Blanco.

Bern - Mireille Blanco hat veranlasst, dass ihr Ex-Mann Roberto per Haftbefehl gesucht wird. Sie will ihn hinter Gittern sehen - und lässt sich zu üblen Schimpftiraden gegen den Sänger herbei.

Mireille Blanco war 49 Jahre lang die Frau an Roberto Blancos Seite. Doch seit der Scheidung im Jahr 2005 scheint aus Liebe Hass geworden zu sein - oder Verachtung: Wie am Sonntag bekannt wurde, lässt sie ihn wegen nicht beglichener Unterhaltsforderungen per Haftbefehl suchen. Und auch sonst lässt die 77-Jährige kein gutes Haar an ihrem Ex-Mann.

Von der Schweizer Zeitung Blick befragt, was sie heute von Roberto Blanco halte, sagte sie: "Er ist niveau- und charakterlos. Nie hätte ich gedacht, dass er mir so etwas antun könnte." Sie bereue die Ehe mit ihm sehr, weil er sie und die zwei Töchter jetzt einfach links liegen ließe. "Er hat uns aus seinem Leben einfach verbannt. Während der ganzen Ehe stand ich zu ihm, als Dank hat er mich belogen und betrogen", ereifert sich Mireille Blanco - und setzt sogar noch eins drauf: "Es geschieht ihm recht, wenn er jetzt verhaftet wird. Mein Wunsch wäre es sogar: Sperrt ihn weg, bis er zahlt!"

Dass Roberto ihr keinen Unterhalt zahlen kann, weil er pleite ist, glaubt sie ihm nicht: "Es blieb ihm einfach genügend Zeit, um es wegzuschaffen. Einen großen Teil hat er ja seiner neuen Frau überschrieben. Und wenn man ihn so sieht, nagt er ja nicht am Hungertuch. Er fährt einen teuren Audi Q7 und wohnt in ­einem schicken Haus in Salzburg", weiß Mireille.

Mireille selbst bewohnt nach eigenen Angaben seit fast zwei Jahren ein Zimmer bei einem Freund ihrer Tochter Patricia, weil sie die Kaution für eine eigene Wohnung nicht aufbringt. Doch weil der Mann jetzt Eigenbedarf anmeldet, hat sie Angst, bald obdachlos zu werden. "Meine Situation ist erniedrigend", findet sie. Doch für den Unterhalts-Krieg mit Ex-Mann Roberto ist ihr kein bisschen Scham anzumerken.

tz/SID

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Hannawald postet Hochzeits-Foto auf Facebook
Hannawald postet Hochzeits-Foto auf Facebook
Hier weint Sarah Lombardi: „Wollte Familie nicht zerstören“
Hier weint Sarah Lombardi: „Wollte Familie nicht zerstören“
Wieso die Amélie-Schauspielerin gerne ein Mann wäre
Wieso die Amélie-Schauspielerin gerne ein Mann wäre
Richard Lugner steht erneut vor der Scheidung
Richard Lugner steht erneut vor der Scheidung
Schölermann will in kurzer Hose oder Tracht heiraten
Schölermann will in kurzer Hose oder Tracht heiraten