Was bei Facebook & Co. möglich ist

Peinliche Posts und Fotos löschen? Die besten Tipps

+
Im Internet einen Post, ein Foto oder ein Video zu beseitigen ist schwer und oftmals nicht komplett möglich.

Berlin - Peinliche oder ungewollte Posts wieder aus den sozialen Netzwerken raus zu bekommen ist oftmals schwierig. Stiftung Warentest hat nun untersucht, welche Wege am besten funktionieren. Und wir erklären Schritt für Schritt, wie es geht.

Ein Schnappschuss auf der Party, dann noch schnell auf "Posten" getippt und schwupps ist das womöglich peinliche oder kompromittierende Bild im Netz. Wer das wieder rückgängig machen will, hat es oft nicht leicht. Stiftung Warentest hat mit Testpersonen und drei beauftragen Agenturen den Versuch durchgeführt. Unangenehme Bilder und Kommentare wurden online gestellt und Monate später versucht, diese wieder zu löschen. Ergebnis: Mit Hartnäckigkeit und Zeit lassen sich einige Spuren verwischen, komplett löschen ist schwieriger.

Bei den sozialen Netzwerken Instagram, Facebook, Google+, Youtube und Twitter nutzten die Tester die systemeigene Meldefunktionen für unerwünschte Texte und Fotos auf fremden Profilen.

Bis auf Twitter reagierten alle geprüften Portale wie versprochen. Die Verknüpfungen von beanstandeten Beiträgen zum eigenen Profil wurden gelöscht. Damit erreichten die Tester mehr als die beauftragten Agenturen. Nicht gelöscht wurden die eigentlichen Beiträge im fremden Profil. Weigert sich der Autor, bleibt hier nur noch der Rechtsweg.

So können Sie Bilder und Posts melden oder löschen lassen 

So können Fotos bei Instagram gemeldet werden:

1. In den Instagram-Hilfebereich gehen.

2. Auf "Datenschutz und Sicherheitsbereich" klicken.

3. Entsprechende Situation aussuchen und anklicken oder eine persönliche Nachricht mit dem Problem an Instagram senden.

So können Fotos oder Posts auf Facebook gemeldet werden:

1. Auf das Foto oder den Beitrag klicken.

2. Auf "Optionen" klicken.

3. Auf "Foto melden" klicken.

4. Eine der angegebenen Optionen auswählen und auf "Weiter" klicken.

5. Facebook schlägt drei verschieden Möglichkeiten vor mit der Situation umzugehen:

  • Schreibe der betreffenden Person eine Nachricht.
  • Kündige der Person die Freundschaft.
  • Melde das Foto/den Post Facebook zur Überprüfung.

So können unerwünschte Fotos und Posts bei Google+ gemeldet werden:

1. Unter dem besagten Foto auf "Optionen" klicken.

2. Auf "Foto melden" klicken und entsprechende Begründung auswählen.

3. Auf "Senden" klicken.

So können Videos bei Youtube gemeldet werden:

1. Das Melden von Videos bei Youtube erfordert einen gültigen Account.

2. Webformular ausfüllen und auf "Senden" klicken.

3. Meldungen können bei Youtube auch per Email, Fax oder Telefon eingereicht werden.

So können Fotos und Posts bei Twitter gemeldet werden:

Sehr aufschlussreich ist in Sachen Informationen zum Urheber- und Fotorecht bei Twitter & Co. die Seite rechtambild.de, wo es zahlreiche Tipps zum Thema gibt.

1. Bei Bildern die über Twitter selbst gehostet werden, kann man sich per Mail, Fax oder Post melden.

2. Zur Bearbeitung werden folgende Dokumente benötigt:

  • physische oder elektronische Unterschrift der betreffenden Person, die Beschwerde einlegt
  • Identifizierung des Fotos/Tweets, der entfernt werden soll, sowie Informationsmaterial, damit das Bild von Twitter gefunden werden kann
  • vollständige Kontaktdaten der sich beschwerenden Person
  • Erklärung, dass man mit gutem Gewissen der Auffassung ist, dass das beklagte Material auf unbefugte Weise benutzt wird, die nicht vom Eigentümer des Materials, seinem Vertreter oder dem Gesetz erlaubt ist
  • Erklärung, dass alle Informationen in der Klagemeldung richtig sind und, unter Kenntnisnahme der Strafbarkeit einer falschen eidesstattlichen Versicherung, dass man befugt ist zu handeln

Einen Beitrag löschen zu lassen kostet zwischen 30 und 200 Euro

In Foren ohne Löschfunktion versuchten die Tester, per Mail an den Betreiber eine Löschung zu erwirken. Die beauftragten Agenturen verlangten dafür zwischen 30 und mehr als 200 Euro pro Beitrag. Sowohl Tester als auch Agenturen waren ähnlich erfolgreich. Nur Gutefrage.net weigerte sich zunächst, Beiträge zu löschen oder zu anonymisieren. Auf eine erneute Anfrage reagierte das Portal dann radikaler als erwünscht: Alle Beiträge wurden anonymisiert und der Testkunde verlor seinen Zugang.

Bei den meisten sozialen Netzwerken kann man bereits in den persönlichen Einstellungen einstellen, ob Beiträge mit Verlinkung zum eigenen Profil, von anderen Nutzern auf der eigenen Profilseite erscheinen. Wie man persönlich eingestellte Fotos, Kommentare und Posts wieder löschen kann, ist oftmals ein einfacherer Weg als bei fremden Posts und hochgeladenen Fotos.

Tipps, persönlich hochgeladenen Fotos, Videos, Kommentare und Posts zu löschen

So werden Fotos auf Instagram gelöscht:

1. Auf "Navigation" (unten rechts) klicken.

2. Nach dem entsprechenden Foto suchen und antippen.

3. Unter dem Foto rechts auf "Optionen" klicken.

4. Auf "Löschen" klicken und nochmals zur Bestätigung auf "Löschen" klicken.

So werden Fotos auf Facebook gelöscht:

1. Auf das Foto klicken, um es zu öffnen.

2. In der Menüleiste unter dem Foto auf "Optionen" klicken.

3. Dann auf "Dieses Foto löschen" und anschließend auf "Bestätigen" klicken.

So werden Posts auf Facebook verborgen oder gelöscht:

1. Mit der Maus über den Beitrag auf der Chronik fahren.

2. Oben rechts auf den nach unten gerichteten Pfeil klicken.

3. Um ihn zu verbergen "Auf der Seite verbergen" oder um ihn ganz zu löschen auf "Löschen" klicken.

So werden Beiträge auf Google+ gelöscht:

1. Die Maus über den Kommentar fahren und auf "X" klicken.

2. Auf die Funktion "Kommentar löschen" klicken.

3. In dem erscheinenden Bestätigungsdialog auf "Löschen" klicken.

So werden Youtube-Videos gelöscht:

1. Video-Manager aufrufen.

2. Die Kontrollkästchen neben dem entsprechenden Video aktivieren.

3. Ganz oben im Video-Manager auf "Aktionen" und dann auf "Löschen" klicken.

So werden Posts auf Twitter gelöscht:

1. Auf den entsprechenden Post klicken.

2. Auf die unter dem Foto stehenden Navigationspunkte klicken.

3. Auf "Tweet löschen" tippen.

4. Zur Bestätigung nochmals auf "Löschen" klicken.

Madita Tietgen

Kommentare

Meistgelesen

OLED-Fernseher: Was bringt die neue Technik?
OLED-Fernseher: Was bringt die neue Technik?
Probleme mit dem Akku beim iPhone: Dieser einfache Trick hilft
Probleme mit dem Akku beim iPhone: Dieser einfache Trick hilft
Kein Internet wegen Telekom-Panne: Das können Sie tun
Kein Internet wegen Telekom-Panne: Das können Sie tun
Apple warnt vor der Strahlung des iPhone 7 - und gibt Tipps
Apple warnt vor der Strahlung des iPhone 7 - und gibt Tipps
Darum löschte Facebook Zuckerberg-Posts zur US-Wahl
Darum löschte Facebook Zuckerberg-Posts zur US-Wahl