Das bietet das Spiel

NBA 2K16 im Test: Faszination Basketball so schön wie noch nie

NBA 2K16 ist auf dem Markt. Lohnt sich der Kauf der Basketball-Simulation von 2K Sports? Zum Test von NBA 2K16.

NBA 2K16 raubt einem von Anfang an den Atem. Das epische Intro stellt glatt die Werbespots von Sportgiganten wie Nike oder Adidas in den Schatten. Und da hat man noch nicht mal eine Sekunde gespielt. Um es gleich vorwegzunehmen: NBA 2K16 hängt die Messlatte für Sportspiele im Allgemeinen und für Basketball-Spiele im Besonderen ein ganzes Stück höher. Liest man die Reaktionen der Fans im Netz, so ist nicht selten vom besten Sportspiel aller Zeiten die Rede. Und das kommt nicht von ungefähr...

NBA 2K16: Die Präsentation

NBA 2K16 kriegt den perfekten Spagat zwischen Style und Substanz hin. Die Grafik ist der Hammer und kommt nahezu einer Live-TV-Übertragung der NBA-Spiele gleich. Alles sieht besser aus als jemals zuvor. Egal ob Gesichter der Spieler, die Frisuren, die Bewegungen und die verschiedenen Körpertypen. Einen derartigen Realismus hat man bislang noch in keinem Sportspiel gesehen. NBA 2K16 überzeugt mit einer sensationellen Detailverliebtheit. Und das betrifft nicht nur das Geschehen auf dem Platz, sondern auch und vor allem das Drumherum. Die Moves der Spieler beim Einzug, die Cheerleader oder das Singen der Nationalhymne tragen zu einem extrem coolen Feeling bei – und lassen einen die Ladezeiten vergessen.

NBA 2K16: Die Steuerung

2KGames hat viel Arbeit ins Gameplay gesteckt. Eine neue Bewegungs-Engine sorgt für elegantere Animationen der Spieler. Hinzu kommen neue Ball- und Korb-Physiken sowie Spielerkollisionen, die das Spiel zu einer Basketball-Simulation machen, die sich unglaublich flüssig Steuern lässt.

Einziges Manko: Es fehlt ein richtiger Turorial-Modus, der Neulinge an NBA 2K16 heranführt. Die unglaubliche Menge an Moves, Pässen und Würfen, die das Spiel bietet, muss man sich mühsam erarbeiten. Oder man greift auf Youtube-Tutorials zurück. 2KGames hat offenbar vergessen, dass es neben der jahrelangen NBA-Stammkundschaft auch Gamer gibt, die mit der Reihe bislang nichts zu tun hatten.

Aber: Die Steuerung ist sehr intuitiv und ist bald erlernt. Bald beherrschen auch absolute Neulinge, die präzisen Pässe und Würfe. In den vergangenen Jahren war dies ein Manko der Basketball-Reihe.

Lobenswert ist die verbesserte künstliche Intelligenz der Comnputergegner. Vorbei sind die Zeiten, in denen man die gegnerische Verteidigung immer wieder umkreiste – in der Hoffnung auf einen erwartbare Lücke, in die man vorstieß, um seinen Korb zu machen. Das hatte man zuvor immer recht schnell heraus, was aber irgendwann für Langeweile sorgte.

NBA 2K16: Atmosphäre wie bei der TV-Übertragung

Zum TV-Feeling trägt auch die Präsentation der Matches bei: Von der Pregame Show über die Halftime Show bis hin zur Postgame Show gibt es die volle Packung an Unterhaltung und Analyse, wie man es aus dem Fernsehen kennt (jedenfalls wer in Deutschland die Übertragungen verfolgt). Zudem führt eine Reporterin auf dem Platz Interview mit den Spielern, die von der Gesprächsrunde im Studio auch thematisiert werden. Neuerdings kommen die Spieler auch zu Interviews na Studio. Als Experte steht den Moderatoren Kenny Smith und Ernie Johnson in NBA 2K16 Baskeball-Legende Shaquille O’Neal zur Seite. Es macht einfach Spaß, dem Trio in den Shows vor, während und nach den Spielen zuzusehen.

NBA 2K16: MyCareer-Modus

Herzstück von NBA 2K16 ist der MyCareer-Modus, hinter dem Hollywood-Regisseur Spike Lee steht. Der kann große Geschichten nicht nur als Sozialkritik erzählen, (wie in "Malcolm X") sondern auch in einem Videospiel. Das merkt man an der wunderbar erzählten Story eines Highschool-Talents, das sich mit all seinen Problemen (wie Freundschaft, Ruhm und Geld) zum NBA-Superstar hocharbeitet. Spike Lee erzählt die Geschichte in Form einer Doku mit dem Titel "Livin’ Da Dream". Wenn man seinen Charakter erstellt (dessen Spitzname immer "Frequency Vibrations" lautet), startet man seine Karriere als High-School-Teenager im New Yorker Stadtteil Harlem. Übrigens sind die eigenen Familienmitglieder - inklusive Zwillingsschwester - immer dunkelhäutig. Egal welche Hautfarbe man seinem Charakter gibt. Die ersten High-School-Matches laufen noch ohne Kommentar ab. Später wird man von Colleges und Unis für deren Teams angeworben. Später folgt dann der NBA-Draft als Weg zur Profikarriere und zu den Dollar-Millionen, die man unter anderem über Werbeverträge für Turnschuhe scheffelt. Über 90 Minuten an Cutscenes hat Oscar-Preisträger Spike Lee entworfen, die teils emotional, teils amüsant ablaufen. Aber immer Sapß machen.

Aber auch sonst sind in NBA 2K16 unzählige neue Spielmodi geboten. Der neue "Play Now"-Onlinemodus bietet Einzelspiele gegen andere Spieler mit einem Promotions- und Relegationssystem. Die Online-Matches laufen jetzt übrigens stabiler und verlässlicher als in der Vergangenheit. Die Modi myGM und MyLegaue sind Management-Simulationen. Und MyTeam ist ein Sammelkarten-System, das ähnlich funktioniert, wie der Ultimate-Team-Modus der FIFA-Reihe.

NBA 2K16: Alba Berlin und FC Bayern München dabei 

Auch Fans des europäischen Basketballs werden von NBA 2K16 bestens bedient. Bietet das Spiel doch nicht nur die Teams der US-Profiliga, sondern auch alle 25 Teams der Euroleague. Von den deutschen Mannschaften sind somit Alba Berlin und der FC Bayern München im Spiel dabei. In NBA

NBA 2K16: Das Fazit

So gut wie in NBA 2K16 wurde die Faszination Basketball noch nie in einem Spiel rübergebracht. So detailverliebt, wunderschön und episch wurde noch niemals ein Sportspiel umgesetzt. Sowohl online wie offline fesselt dieses Spiel den Gamer.

NBA 2K16 ist für PlayStation 4, PlayStation 3, PC, Xbox One und Xbox 360 erschienen.

Rubriklistenbild: © 2K Games

Kommentare

Meistgelesen

OLED-Fernseher: Was bringt die neue Technik?
OLED-Fernseher: Was bringt die neue Technik?
Probleme mit dem Akku beim iPhone: Dieser einfache Trick hilft
Probleme mit dem Akku beim iPhone: Dieser einfache Trick hilft
Kein Internet wegen Telekom-Panne: Das können Sie tun
Kein Internet wegen Telekom-Panne: Das können Sie tun
Facebook: Wichtige neue Funktion noch mit Schwächen
Facebook: Wichtige neue Funktion noch mit Schwächen
Darum löschte Facebook Zuckerberg-Posts zur US-Wahl
Darum löschte Facebook Zuckerberg-Posts zur US-Wahl