Zweite Panne in 30 Tagen

Überregionale Störung: Netzausfall bei Vodafone

+

München - Im Mobilfunknetz von Vodafone kommt es seit Dienstagmittag landauf, landab zu Störungen. Betroffen sind vor allem Datenverbindungen für Kunden mit einem speziellen Tarif.

Nutzer des "Red GB"-Tarifs können demnach derzeit nur langsam oder überhaupt nicht surfen.

"Einschränkungen beim mobilen Surfen für Red GB-Kunden", bestätigt der Konzern auf Twitter. "Wir arbeiten mit Hochdruck an der Lösung".

Telefonie und SMS-Versand sei nicht betroffen, so ein Sprecher. Die Ursache der Störung verortet Vodafone im Rhein-Ruhr-Raum.

Nutzer können sich über die aktuelle Situation auf dem Vodafone-Forum informieren. Dort hieß es am Dienstag um 16.30 Uhr: "Aktuell surfen Mobilfunk-Kunden, die einen Red GB-Tarif haben, langsamer als gewohnt im Vodafone-Netz. Dieses bedeutet in Einzelfällen auch, dass die gewünschten Datenverbindungen nicht aufgebaut werden können. Unsere Technik-Spezialisten arbeiten mit Hochdruck daran, diese Service-Einschränkung zu beheben. Wir informieren Euch hier, sobald es etwas Neues gibt. Habt bitte etwas Geduld und entschuldigt die Unannehmlichkeiten". 

Bereits im vergangenen Monat war es bei Vodafone zu massiven Störungen im Mobilnetz gekommen. Damals kamen bis zu 400.000 Kunden nicht ins Netz. Diesmal betrifft die Störung einen wesentlich kleineren Kreis. 

Wie peinlich die neuerliche Panne dem Anbieter ist, konnte man an dem errötenden Smiley erkennen, das der Botschaft angehängt war. 

hn/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

OLED-Fernseher: Was bringt die neue Technik?
OLED-Fernseher: Was bringt die neue Technik?
Probleme mit dem Akku beim iPhone: Dieser einfache Trick hilft
Probleme mit dem Akku beim iPhone: Dieser einfache Trick hilft
Kein Internet wegen Telekom-Panne: Das können Sie tun
Kein Internet wegen Telekom-Panne: Das können Sie tun
Facebook: Wichtige neue Funktion noch mit Schwächen
Facebook: Wichtige neue Funktion noch mit Schwächen
Wegen „Mohrenkopf“-Post: Facebook sperrt Tübinger OB
Wegen „Mohrenkopf“-Post: Facebook sperrt Tübinger OB