Keynote kommenden März

Apple: Gerüchte um ganz neue Geräte-Variante

+
Auf der Apple Keynote im Oktober 2013 präsentierte Apple-Chef Tim Cook das iPad Air.

Cupertino - Die nächste Apple Keynote steht im März an. Gerüchte sprechen von neuen Produkten -  es geht um die Apple-Watch 2, ein kleineres iPad Pro, das iPhone 5se und das Apple Car.

Update vom 21. März 2016: Bei der Keynote am 21. März 2016 stelt Apple neue Produkte vor. Erwartet werden das iPhone SE und ein neues iPad Mini. Wir berichten im Live-Ticker von der Apple-Keynote.

Update vom 26. Februar 2016: Für den 15. März hat Apple die erste Keynote dieses Jahres angekündigt. Seitdem überschlagen sich auf zahlreichen Technik-Portalen im Internet die Gerüchte um brandneue Apple-Produkte und andere revolutionäre Erneuerungen des Apfel-Konzerns. Das neueste Gerücht stammt von 9to5mac.com, ein Portal, das sich ausschließlich mit Apple-Themen beschäftigt. Laut der Quelle plant Apple, auf der im März angekündigten Keynote ein neues iPad-Modell auf den Markt zu bringen. Dabei soll es sich wohl um die kleinere Variante des iPad Pro handeln, das erst vergangenen Herbst von Apple vorgestellt wurde. Das iPad Pro ist mit 12,9 Zoll das bisher größte Apple-Tablet auf dem Markt. Nun soll das kleine Ipad Pro mit lediglich 9,7 Zoll folgen. Es soll, wie das große iPad Pro, mit einem A9X-Prozessor und Retina-Display ausgestattet sein, auf dem das Schreiben und Zeichnen mit dem speziellen Apple-Schreibstift möglich ist. Laut dem Portal soll der kleine Bruder des iPad Pro ab 18. März im Handel angeboten werden und sich preislich an die iPad-Air-Modelle orientieren.

Update vom 5. Februar 2016: Die Gerüchteküche brodelt bereits kräftig: Am 15. März steht bei Apple angeblich die nächste Keynote an. Die Spekulationen um das neue iPhone 7 laufen heiß.

Heißes Gerücht vor der Keynote: Kommt das Apple-Auto?

Vor der Apple-Keynote am 15. März tauchen erwartungsgemäß wieder jede Menge Gerüchte über die möglichen Produkt-Neuheiten auf. Heißes Thema: Ein "Apple Car": Zwar hat Apple nie offiziell bestätigt, dass es so ein Projekt gibt, doch es gibt immer mehr Hinweise darauf, dass der kalifornische Konzern unter die Autobauer geht. So wurden beispielsweise viele neue Mitarbeiter aus der Automobilbranche eingestellt, etliche von ihnen sollen von dem Elektroautobauer "Tesla" abgeworben worden sein. Allein tausend Mitarbeiter sollen sich bei Apple mit dem sogenannten "Project Titan" beschäftigen. Unter diesem Decknamen soll der Konzern an einem Elektroauto und am autonomen Fahren forschen.  Aktuelle Gerüchte weisen allerdings darauf hin, dass es um "Project Titan" nicht gut steht. Wie Chief Design Officer Jony Ive dem "Apple Insider" nach sagt, sei er mit dem aktuellen Stand des Autos nicht zufrieden.

Außerdem hieß es, dass der Projektleiter Steve Zadesky das Projekt und auch das Unternehmen verlassen haben soll. Gerüchten zufolge sollte das Auto von Apple bereits 2019 auf den Markt kommen, doch auf Grund der aktuellen Schwierigkeiten könnte sich das Projekt verzögern.

Apple-Watch: Software-Update kommt im März

Wie das Nachrichtenportal t3n.de berichtet, soll es im März eine Keynote von Apple geben, in der unter anderem das Update für die Apple-Watch offiziell eingeführt werden soll. Das WatchOS 2.2-Update befindet sich derzeit nämlich noch in der Betaphase. Mit der Aktualisierung könnten dann mehrere Apple Watches mit einem iPhone verbunden werden. Außerdem werden zudem weitere Funktionen für die Maps-App erwartet.  

Eine neue Version der Apple Watch soll es Gerüchten zufolge zwar nicht geben, allerdings soll Apple wohl versuchen, die Nutzer mit neuen Armbändern für die Smartwatch zu begeistern, das berichtet zumindest t3n.de. Dafür arbeitet Apple anscheinend eng mit der Modebranche zusammen. Ein weiterer Bericht besagt, dass seit vergangenem Freitag eine Hermés-Kollektion der Apple Watch online verkauft wird.

Das Portal maclife.de berichtet hingegen, dass im März die Apple Watch 2 präsentiert werden soll. Die Markteinführung wäre dann dementsprechend im April 2016, also gut ein Jahr nach Veröffentlichung der ersten Baureihe.

Apple-Keynote im März: Gerüchte um iPad Air 3

Neben den Vermutungen rund um die Apple Watch mehren sich auch Nachrichten um ein iPad Air 3. Das Tablet soll 9,7 Zoll groß sein, allerdings wohl ohne 3D-Touch-Funktion. Nach Aussagen eines Apple-Kenners gegenüber computerwoche.de, seien die Apple-Partner noch nicht in der Lage, die 3D-Touch-Displays in ausreichend hoher Stückzahl zu produzieren.

Kommt bei der Keynote das Apple TV5 und das iPhone 5se?

Des Weiteren gibt es Gerüchte um ein Apple TV5. Wie maclife.de berichtet, soll das Apple TV5 wegen seiner neuen CPU auf eine neue Lösung der Kühlung setzen. Zudem soll es völlig neue Funktionen ermöglichen, dadurch wäre das Apple TV5 keine reine Settop-Box mehr.

Außerdem wird ein neues iPhone namens iPhone 5se erwartet. Wie genau das aussehen soll und welche Funktionen es haben soll, lesen Sie hier.

Apple: Link bringt iPhones und iPads zum Absturz

Bevor es aber zur nächsten Keynote kommt, sollten Nutzer von Apple iPhone und iPad momentan besonders aufpassen, denn ein spezieller Link kann das Gerät zum Absturz bringen. Die Quartalszahlen von Apple sehen dafür aber umso besser aus.

Tablet-Test: Apple iPad Pro und Surface Pro 4 im Vergleich

mt

Kommentare

Meistgelesen

Affen erkennen einander am Hintern
Affen erkennen einander am Hintern
OLED-Fernseher: Was bringt die neue Technik?
OLED-Fernseher: Was bringt die neue Technik?
Probleme mit dem Akku beim iPhone: Dieser einfache Trick hilft
Probleme mit dem Akku beim iPhone: Dieser einfache Trick hilft
Kein Internet wegen Telekom-Panne: Das können Sie tun
Kein Internet wegen Telekom-Panne: Das können Sie tun
Facebook: Wichtige neue Funktion noch mit Schwächen
Facebook: Wichtige neue Funktion noch mit Schwächen